Menu Search
mask

Jahrestagung: Hausbesitz und Zinshaus

Aktuelle Rechts-, Steuer- und Praxisfragen inkl. Bewertungsbeispiel

Referenten: Doz. (FH) Mag. Christoph Kothbauer / RA Mag. Daniel Richter / StB Mag. Karl Portele und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 560,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Auszug aus dem Programm – alle Details im Folder

  • Miet- und Wohnrecht quo vadis?
    • Reformbedarf
    • Konsumentenschutz und „Klauseljudikatur”
    • Aktuelle wohnpolitische Vorhaben (Wohnrechtsnovelle)
  • Update Mietzinsüberprüfungsverfahren – die neue Judikatur und ihre praktischen Auswirkungen
    • Die aktuelle Entscheidung des OGH zum Lagezuschlag (5 Ob 44/17v)
    • Auswirkungen auf die Praxis der Vertragsgestaltung bei Richtwertmietzins
  • Aktuelle steuerliche Änderungen
    • Vorsteuerabzug und Vorsteuerberichtigung – aktuelle Änderungen
    • KleinunternehmerInnen – aktuelle  Änderungen 
  • Neue Bestimmungen zum Abbruch von Zinshäusern vor 1945
    • Genehmigungspflichtige Abbrüche
    • Genehmigungsverfahren 
  • Aktuelle Marktsituation
  • Bewertungsbeispiel: Zinshaus mit Aufstockungspotenzial

Egal ob als VermieterIn oder EigentümerIn: Als (Zins)HausbesitzerIn verfügen Sie über einen zuverlässigen und krisenfesten Wert. Der Besitz von Grund und Boden ist attraktiv wie eh und je und Sie können im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und rechtlichen Normen über Ihr Eigentum verfügen. Gerade deshalb ist es für (Zins)HausbesitzerInnen enorm wichtig, über die gesetzlichen Regelungen auf dem Laufenden zu bleiben.


Auch in diesem Jahr greifen wir wieder akuelle praxisrelevante Themen auf, die für Sie als (Zins-)HausbesitzerIn – sowohl als VermieterIn als auch EigentümerIn, ungeachtet allfälliger Fremd­verwaltung – von  höchstem Interesse und Nutzen sind: Wie wird es künftig mit den Miet- und Wohnungseigentumsrecht weitergehen? Welche Auswirkungen hat die aktuelle Entscheidung des OGH zum Lagezuschlag auf Mietzinsüberprüfungsverfahren sowie steuerliche Änderungen werden in dieser Jahrestagung behandelt. Informieren Sie sich auch über die aktuellen Bestimmungen zum Abbruch von Zinshäusern vor 1945 und erhalten Sie einen Einblick in die aktuelle Marktsituation anhand eines Bewertungsbeispiels.


Unsere Vortragenden – allesamt Experten auf Ihrem Gebiet – garantieren Ihnen praxisorientierte Informationen auf höchstem Niveau!


Nutzen Sie die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit Kolleginnen und Kollegen, um Ihr ­Eigentum erfolgreich zu verwalten, Risiken zu vermeiden und Entscheidungen abzusichern!



Ihr ARS Vorteil! 

  • Praxisorientierter Erfahrungsaustausch mit DEN Experten zu topaktuellen Themen
  • Fachinformation aus erster Hand
  • Frühbucherbonus  50,– bis 5 Wochen vor der Veranstaltung
  • Zentrale Lage & Erreichbarkeit
  • Haus- und WohnungseigentümerInnen 
  • ZinshausbesitzerInnen, Stiftungen
  • HausverwalterInnen 
  • Gemeinnützige Bauvereinigungen, Bauträger
  • Private AnlegerInnen, Investoren, Banken und Versicherungen
  • Immobilientreuhänder und -maklerInnen
  • VermögensverwalterInnen und -treuhänderInnen
  • Behörden und Interessenvertretungen 
  • RechtsanwältInnen und NotarInnen, SteuerberaterInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager / Teamleitung sj(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-22

Mobil: +43 699 11 50 47 51

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

05.12.2018 / von 9.00 bis 17.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
Ermäßigung für 1 Person bei gemeinsamer Buchung der Jahrestagung Hausbesitz und Zinshaus & Das Wiener Zinshaus
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
Nach oben