Menu Search
mask

Jahrestagung: Kartellrecht 2017

Schwerpunkt: Das KaWeRÄG 2017

Referenten: Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Die Bedeutung des Kartellrechts für Unternehmen nimmt weiter zu – die aktuellen Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen rund 200 Personen und Unternehmen in der Causa Straßenbaukartell sind nur die Spitze des Eisbergs. 


Wir bieten Ihnen zu diesem spannenden Rechtsgebiet ein topaktuelles und umfassendes ­Jahresupdate – kompakt an einem Tag!


Im Mittelpunkt der ARS Jahrestagung Kartellrecht steht heuer das KaWeRÄG 2017, mit dem die EU-Schadenersatzrichtlinie in das nationale Recht umgesetzt und einige Vorhaben aus dem Regierungsprogramm verwirklicht wurden. Außerdem wird ausführlich auf die aktuelle Recht­sprechung des OGH und des EuGH sowie auf die Praxis der EU-Kommission eingegangen. Ein besonderes „Highlight” ist dieses Jahr die Beleuchtung der strafrechtlichen Seite des Kartellrechts. 


Erhalten Sie von unserem hochkarätigen ReferentInnen-Team die neuesten Informationen über ­aktuelle Entwicklungen und profitieren Sie von Erfahrungen aus erster Hand.  


Fachliche Leitung und Programmerstellung: RA Mag. Dr. Hanno Wollmann, LL.M.


Ihr ARS Vorteil! 

  • Aktuelle Themen kompakt an einem Tag präsentiert 
  • Top-ExpertInnen 
  • Frühbucherbonus € 50,– bis 06. September 2017 
  • Informationen aus erster Hand 
  • Zentrale Lage & Erreichbarkeit
  • Überblick über das KaWeRÄG 2017
    • Umsetzung der EU-Schadenersatzrichtlinie: Wird es zukünftig mehr Entschädigungszahlungen an Opfer von Wettbewerbsverstößen geben?
    • Neuer Schwellenwert in der Fusionskontrolle – Big Data und anderes
    • Mit kleinen Schritten auf großen Wegen – sonstige Anpassungen im materiellen Kartellrecht
  • Das KaWeRÄG 2017 – Neuregelungen für den Kartellrechtsvollzug durch BWB, BKAnw, Kartellgericht und OGH als KOG
  • Entscheidungen des Kartellobergerichts / Kartellgerichts zu Fragen des Verfahrensrechts sowie des materiellen Kartell- und Wettbewerbsrechts 
  • Zivilgerichtliche Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes mit kartellrechtlichem Hintergrund
  • Neues aus Brüssel und Luxemburg
    • Überblick über neue Rechtsentwicklungen in der Entscheidungspraxis der EU-Kommission und des EuGH
    • Arbeitsschwerpunkte der EU-Kommission im kommenden Jahr – neue Herausforderungen für das europäische Kartellrecht
  • Die strafrechtliche Komponente des Kartellrechts
    • Brennpunkt Submissionsabsprache
      • Abgrenzung zu und Zusammenhang mit anderen Straftatbeständen, insbesondere Betrug und Untreue
    • Brennpunkt Marktmachtmissbrauch
      • Mögliche strafrechtliche Implikationen mit Nötigung und Erpressung (Hineinzwingen in ein Kartell)
    • Auslegungsschwierigkeiten bei der Kronzeugenregelung nach § 209 StPO
      • Untreue und andere Delikte mit umfasst?
    • § 209 b StPO „Der schmale Grat“
      • Zuverlässige Grenzziehung zwischen Anfangsverdacht und verdichtetem Verdacht
      • Kronzeugenregelung für entschlagungsberechtigte Individuen
    • Verbandsverantwortlichkeitsgesetz
  • RechtsanwältInnen, RAA | LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Rechtsabteilungen 
  • Vorstände, GeschäfsführerInnen 
  • Compliance Officer 
  • FinanzleiterInnen bzw. deren SpezialistInnen, M&A-SpezialistInnen 
  • Handels- & Dienstleistungsunternehmen (Banken, Versicherungen, Kfz-Branche etc.) 
  • Freie Berufe (ArchitektInnen, ZivilingenieurInnen etc.) 
  • Industrieunternehmen, z. B. Kfz-Zulieferbetriebe, Hightech-Unternehmen 
  • Unternehmen aus dem Energie-, Gesundheits-, Pharma- und Bausektor 
  • Steuer-/UnternehmensberaterInnen | NotarInnen und WirtschaftsprüferInnen

Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.

Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Simone Gumpinger,

Simone Gumpinger, LL.B. (WU)

Senior Program Manager sig(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-593

Mobil: +43 664 88730520

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

01.10.2018 / wird noch bekanntgegeben
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufswärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben