Menu Search
mask

Jahrestagung Pflege

1. Tag: Stationäre Pflege - 2. Tag: Mobile Pflege

Referenten: Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal / Dr. Dr. Meinhild Hausreither
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 980,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

1. Tag – Stationäre Pflege

  • Akademisierung der Pflege – Konsequenzen für die Organisation 
  • Selbstbestimmung und Freiheitsbeschränkung im stationären Bereich
  • Patientenschaden – Second Victim
  • VSD® Vorsorgedialog für Alten- und Pflegeheime
  • Aktuelles und News aus dem BMASGK: Schwerpunk stationäre Pflege

2. Tag – Mobile Pflege

  • Dokumentation in der mobilen Pflege
  • HPC Mobil – Hospizkultur und Palliative Care in der mobilen Pflege und Betreuung zu Hause – ein Pilotprojekt von Arbeitersamariterbund Wien, Caritas der ED Wien, CS Caritas Socialis und Volkshilfe Wien, begleitet vom Dachverband Hospiz Österreich
  • Vorausschauende Planung – ein Eckpfeiler für ein Sterben zu Hause
  • Gewalt gegen pflegebedürftige Menschen erkennen und dokumentieren
  • Aktuelles und News aus dem BMASGK: Schwerpunkt mobile Pflege

Ihr Wissensvorsprung für den Pflegealltag! 

Begegnen Sie den Herausforderungen im Pflegealltag professionell und sichern Sie sich bei ­TOP-ExpertInnen umfassende Informationen für die Herausforderungen der Zukunft. 


Herausforderungen mit Kompetenz begegnen!

Der 1. Tag steht im Fokus der „Stationären Pflege”. Berufsrechtliche und dienstrechtliche Fragen stehen ebenso zur Diskussion wie die sensiblen Thematiken des VSD Vorsorgedialoges als auch die Selbstbestimmung und Freiheitsbeschränkungen im stationären Bereich. Ebenfalls eingegangen wird auf das Thema Patientenschaden und seine Auswirkungen auf die MitarbeiterInnen. 


Der 2. Tag beschäftigt sich mit dem Themenschwerpunkt „Mobile Pflege”. Holen Sie sich einen Einblick in die Umsetzung von Hospizkultur und Palliative Care in der Hauskrankenpflege, erste Erfolge aus der Praxis und zukünftigen Herausforderungen. Dokumentationsfragen in der mobilen Pflege als auch der Vorsorgedialog Mobil sind weitere Schwerpunkte der Tagung. Weiters wird das Tabuthema Gewalt und freiheitsbeschränkende Maßnahmen bei alten und pflegebedürftigen Menschen diskutiert. 


Ihr persönliches Update aus erster Hand!

Abgerundet werden jeweils beide Tage mit einem Experten-Vortrag von Dr. Meinhild Hausreither, die Sie über aktuelle Themen und News aus dem BMASGK informiert! 


Beide Tage sind auch nach Schwerpunkten getrennt buchbar!

  • PflegedirektorInnen, HeimleiterInnen, Geschäftsführung, Verwaltungsdirektion und Führungskräfte aus Krankenhäusern sowie aus der mobilen und stationären Langzeitpflege 
  • PatientenvertreterInnen, BewohnervertreterInnen, SozialarbeiterInnen
  • Vorsorgebevollmächtigte bzw. ErwachsenenvertreterInnen
  • Rechtsabteilungen von Krankenanstalten u. Pflegeeinrichtungen
  • Verwaltungsbehörden (Sozialabteilungen)
  • QualitätsmanagerInnen, ProzessmanagerInnen
  • (Berufs)politische Interessensvertreter
  • ÄrztInnen 
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Priska Würstl,

Priska Würstl, BA

Program Manager pw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-75

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

09.10.2019 bis 10.10.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben