Menu Search

11188 - Jahrestagung: Stiftungen

Referenten: Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.030,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

1. Tag

  • Besteuerung der Privatstiftung – Überblick und Aktuelles
    • Drei Phasen der Stiftungsbesteuerung
    • Aktuelle Erkenntnisse zur Stiftungsbesteuerung
    • Highlights aus der Verwaltung
  • Das neue WiErEG-Compliance Package für Privatstiftungen
  • Restrukturierung von Privatstiftungen
    • Verlustverwertung bei Kapitaleinkünften
    • Stiftungsauflösungen, auch im Lichte des Rsp 27.11.2019 (E 5018/2018-16) zur Entschärfung der Mausefalle
    • Stiftungserrichtungen
  • Sonderfragen bei „KESt auf Pflichtteile aus Privatstiftungen unter besonderer Berücksichtigung von § 781 Abs 2 ABGB idF ErbRÄG 2015“
  • Verdeckte Zuwendungen aus in- oder ausländischen Stiftungen,
  • Aktuelle Betriebsprüfungsschwerpunkte bei Privatstiftungen (zB bei beteiligungshaltenden Stiftungen, Kunststiftungen usw.)
  • Rechtsträger-Klassifikation von Privatstiftungen und deren Auswirkung auf Meldungen der PS und der beherrschenden Personen

2. Tag

  • Privatstiftung und Scheidung
  • Einlagenrückgewähr an Begünstigte der Privatstiftung
  • Auskunftsanspruch von Pflichtteilsberechtigten gegenüber der Privatstiftung
  • Rekurslegitimation des Stifters im Zusammenhang mit Änderung in der Stiftungsurkunde
  • nachträgliche Einführung eines Änderungsrechtes bei Stiftermehrheit
  • Rekurslegitimation der Begünstigten bei Änderungen gemäß § 33 Abs 2 PSG
  • Notwendigkeit und Aufbau eines internen Kontrollsystems
  • Möglichkeiten der Digitalisierung von Stiftungen
  • Stiftungsurkunde ohne Änderungsrecht
    • Auslegung wie/wann?
    • Änderungsrecht durch Stiftungsvorstand
    • Gerichtliche Genehmigung nach § 21 (4) PSG
  • Aktuelle stiftungsrechtliche Judikatur 2019/2020
  • Häufige Mängel in Stiftungserklärungen
  • Die Privatstiftung im Konflikt
    • Ursachen für Konflikte in der Privatstiftung
    • Konfliktvermeidungsmechanismen
    • Konfliktlösungsmechanismen

In den letzten Jahren haben sich die Rahmenbedingungen für Stiftungen mehrmals geändert, wie zum Beispiel durch die Steuerreform. 

Unser hochkarätiges Expertenteam bringt Sie auf den neuesten Wissensstand und behandelt aktuelle Themen!

Der 1. Tag der Jahrestagung beschäftigt sich u. a. mit  der Besteuerung von Privatstiftungen, Restrukturierungen und Sonderfragen bei „KESt auf Pflichtteile aus Privatstiftungen unter besonderer Berücksichtigung von § 781 Abs 2 ABGB idF ErbRÄG 2015“.

Der 2. Tag befasst sich zum einen mit der aktuellen Rechtsprechung und mit aktuellen Themen wie z. B. Digitalisierung von Stiftungen, Familienstiftungen uvm.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Spezialisten aus Legistik und Praxis mit den derzeit aktuellen Fragestellungen aus dem Stiftungsrecht zu befassen und holen Sie sich Ihr jährliches Update!

Ihr ARS Vorteil! 

  • Expertinnen & Experten aus Wissenschaft & Praxis 
  • Kompakt und praxisnah 
  • Tage getrennt buchbar 
  • Frühbucherbonus € 100,– bis 12. Oktober 2020 bei Buchung beider Tage
  • Stiftungsvorstände, Stifter
  • Organe von Privatstiftungen
  • Stiftungsprüfer
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
  • Notare, Rechtsanwälte
  • Unternehmenseigentümer
  • Vermögensberater, Vermögenstreuhänder
  • Banken

Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.

Projektorganisation
 Cornelia Füsselberger

Cornelia Füsselberger

Seminarorganisation cornelia.fuesselberger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Stephan Klinger,

Stephan Klinger, MSc

Program Manager stephan.klinger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-35

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

15.11.2021 bis 16.11.2021 / 00:00-23:59 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben