Menu Search

10496 - Jahrestagung: Vergaberecht - 1. Tag

... inkl. aktuellen Entwicklungen

Referenten: Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 540,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Wählen Sie Ihr individuelles Schwerpunktthema am 1. Tag:

Stream IT

  • Elemente für eine BVergG-Novelle 2021
    - Umsetzung der "clean car" - Richtlinie
    - Umsetzung des Regierungsprogrammes (inklusive NAP naBe)
    - sonstige Änderungen
  • Leistungsbeschreibung, Teststellungen
    • Vergabestrategien im IT-Bereich 
    • Tipps für die Gestaltung der Ausschreibung 
    • Aktuelle Judikatur 
  • IT-Vertragsbedingungen
    • Pain Points für Bieter anhand von Beispielen
    • Lösungsansätze
    • IP-Rechte
    • Wasserfall vs. agil
  • Innovative Beschaffung im IT-Bereich – Vergaberechtliche Herausforderungen im Kontext agiler Softwareentwicklung und künstlicher Intelligenz
    • Spezifika der modernen Methoden und Technologien  
    • Resultierende vergaberechtliche Herausforderungen insb. hinsichtlich der Leistungsdefinition
    • Lösungsansätze zur Risikoreduktion, insb. hinsichtlich der Kalkulierbarkeit und Vergleichbarkeit von Angeboten sowie wesentlicher Vertragsänderungen mit Neuausschreibungspflicht
    • Exemplarische Darstellung der Vergabe eines Artificial Intelligence-Projektes

Stream Bau

  • Elemente für eine BVergG-Novelle 2021
    - Umsetzung der "clean car" - Richtlinie
    - Umsetzung des Regierungsprogrammes (inklusive NAP naBe)
    - sonstige Änderungen
  • Gestaltung der Leistungsbeschreibung
    • konstruktives Bau-Soll und funktionales Leistungsziel
    • Anticlaim-Management
  • Architektenwettbewerbe
    • Vergabe von Planungs- und Bauleistungen bei „kleineren” Vorhaben
      • Auftragswertschätzungen und Zusammenrechnungspflichten
      • Gesamt- und Einzelvergaben
      • Verfahrenswahl
      • Ausgestaltung der Verfahren und Ausschreibungsunterlagen
  • Angebotsprüfung – Schwerpunkt: Preisprüfung im Bauwesen
  • Angebotspreise
    • Anforderungen an die Bieter bei der Bildung von Preisen
    • Was muss gegebenenfalls erläutert werden?
  • Preisprüfung
    • Allgemeine Prüfung der Preise | Wann liegt ein auffällig niedriger Gesamtpreis vor?
    • Weiteres Vorgehen bei Besonderheiten
  • Vertiefte Angebotsprüfung
    • Prüfschritte | Darlegung der Kosten durch den Bieter
  • Lohn / Material / Baustellen- / Geschäftsgemeinkosten – wie sind die Kosten dargestellt, was kann geprüft werden?
    • Rechtfertigungsmöglichkeiten des Bieters (die betriebswirtschaftliche Erklärung)

 

 

 

Auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene ergeben sich für die vergaberechtliche Praxis ­gegenwärtig umfassende Veränderungen. Vor diesem Hintergrund ist eine fortlaufende Weiterbildung unerlässlich, um eine effiziente und zweckmäßige Anwendung des Vergaberechts zu gewährleisten.

Neben einem umfassenden Überblick über die wichtigsten Entwicklungen im Vergaberecht informieren Sie die Experten über die aktuelle Judikatur.

DER Treffpunkt der Vergaberechts-Experten Österreichs!

Nutzen Sie die Gelegenheit, Zweifelsfragen mit hochkarätigen Vergaberechts-Experten zu diskutieren und mit Kollegen Praxiserfahrungen auszutauschen.

Fachliche Leitung: RA Prof. Dr. Michael Breitenfeld und Mag. Hubert Reisner

  • Öffentliche Auftraggeber | Alle mit der Vergabe von Leistungen befassten Auftraggeber 
  • Juristen, Rechtsanwälte
  • Architekten, Zivilingenieure | Mitarbeiter von Ingenieurbüros 
  • Bauunternehmen des Bauhaupt- und -nebengewerbes 
  • Mitarbeiter in IT-Abteilungen 
  • Leiter und Mitarbeiter in Einkauf und Verkauf 
  • Unternehmensberater und Konsulenten | Mitarbeiter von Interessenvertretungen

Derzeit sind uns noch keine Referenten bekannt.

Projektorganisation

Konzeption

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

17.03.2021 / 00:00-23:59 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
5 %
für ANKÖ-Kunden
Nach oben