Menu Search
mask

Jahrestagung: Verrechnungspreise

Aktuelle Entwicklungen & Neuerungen praxisnah aufbereitet

Referenten: WP/StB MMag. Dr. Andrea Lahodny / MR i. R. Manfred Naumann / StB Prof. Dr. Stefan Bendlinger und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.050,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Transfer Pricing

Für Unternehmen mit multinationalen Konzernstrukturen sind Verrechnungspreise ein bedeutender Faktor, da konzerninterne Lieferungen und Leistungen innerhalb verbundener Unternehmen einen wesentlichen Teil des Handels einnehmen und Verrechnungspreise eine wichtige Rolle bei der optimalen strategischen Steuerplanung spielen. 


Der von der OECD erarbeitete Aktionsplan zur Eindämmung von Steuervermeidung war für viele Länder Impulsgeber zur innerstaatlichen gesetzlichen Umsetzung empfohlener Bestimmungen und Richtlinien. Dies bedeutet, dass Verrechnungspreisthemen auch verstärkt in den Fokus von Betriebsprüfungen international tätiger Unternehmen rücken und ein professionelles Verrechnungspreismanagement für Konzerne unausweichlich geworden ist. 


Festigen Sie bei dieser Tagung Ihr Wissen und decken Sie Problemfelder in Ihrem Unternehmen auf: Am ersten Tag steht das Thema „Verrechnungspreisdokumentation“ im Mittelpunkt. Darüber hinaus wird Ihnen im Rahmen der Diskussionsveranstaltung am Ende des Tages die Möglichkeit geboten, mit ExpertInnen der deutschen und österreichischen Finanzverwaltung sowie aus ­österreichischer BeraterInnensicht diverse komplexe Fragestellungen zu diskutieren!


Informieren Sie sich am zweiten Tag über BEPS und die Auswirkungen auf internationale Vertriebsstrukturen und das Management der Konzernsteuerfunktion im Lichte von BEPS. Außerdem ­erwarten Sie weitere spannende Vorträge.


Ihr ARS Vorteil! 

  • Alle Neuerungen im Überblick
  • Kompakter Wissenstransfer in zwei Tagen
  • Vertreter der Finanzverwaltung aus Berlin und Wien
  • Erfahrungsaustausch mit DEN ExpertInnen aus der Praxis!
  • Stilvolles Ambiente & professionelle Seminarbetreuung
  • Hausinternes kulinarisches Mittagsbuffet

Ihr Programm – 1. Tag

  • Verrechnungspreisdokumentation auf Basis der VPDG-DV 
    • Master File – mit Darstellung anhand eines Praxisbeispiels, insbes.
    • Lieferkette
    • Dienstleistungen
    • Überblick der Analyse von Funktionen, 
    • Risiken und Werten in der Unternehmensgruppe 
    • Immaterielle Werte
    • Finanzierungen
    • Local File – anhand eines Musterunternehmens, samt
    • Überblick über gruppeninterne Verträge
    • Kurzbeschreibung der Transaktionen
    • Angemessenheitsanalyse zu einer ausgewählten Transaktion
  • Verrechnungspreisdokumentation aus deutscher Sicht
    • BEPS-Umsetzungsgesetz
    • insbesondere CbCR
  • Aktuelle Entwicklungen der OECD (Verrechnungspreise)
    • Intangibles
    • Maßgeblichkeit von Verträgen
    • Bewertungsmethoden
    • Neue (alte) Betriebsstättendiskussion
  • Dokumentation an Hand von Beispielen aus der täglichen Praxis 
    • Dienstleistungsverrechnung - benefits test
    • Vertriebsmargen und Dokumentation mit Datenbankstudien
    • Neue Märkte, alte Märkt - was gibt es zu dokumentieren?

Diskussionsrunde – „Get togehter“ mit kulinarischen Köstlichkeiten

  • VPDoku neu – aktueller Stand, Sicht der Unternehmen, der Berater und der Finanzverwaltung?
  • Besteuerung der Erträge aus Intangibles? 
  • Betriebsstättendiskussion?

 

Ihr Programm – 2. Tag

  • BEPS und die Auswirkungen auf internationale Vertriebsstrukturen
    • BEPS-bedingte neue Steuerrisiken
    • Das multilaterale Abkommen zur DBA-Anpassung
    • Die österreichische Position zum MLI
    • Direktgeschäft, Handelsvertreter, Betriebsstätte oder Auslandstochter? Tipps zur Vermeidung ungewollter Betriebsstätten
  • Herausforderungen im Management der Konzernsteuerfunktion im Lichte von BEPS
    • Herausforderungen in der digitalen Wirtschaft (BEPS Action 1)
    • Herausforderungen in der Konzernfinanzierung (BEPS Actions 2 bis 4)
    • Herausforderungen in der Konzernstrukturierung hinsichtlich Substanzerfordernisse (BEPS Actions 5)
    • Tax Risk Management im Konzern (BEPS Action 11 und 12)
  • Erste Praxiserfahrungen mit der Umsetzung des Authorized OECD Approachs im deutschen Steuerrecht und Möglichkeiten der ­Streit­vermeidung durch gemeinsame Ermittlungsmaßnahmen der ­Steuerverwaltungen (Joint Audit)
  • Vermeidung und Lösung von Verrechnungspreiskonflikten in einem globalen Umfeld 
    • Umsetzung der VP Dokumentation im Unternehmen 
    • VP Prüfungen 
    • Verständigungsverfahren (MAP)
    • Advanced Pricing Agreements (APA)
    • globale Trends
  • WirtschaftsprüferInnen, SteuerberaterInnen
  • GeschäftsführerInnen, Vorstände
  • LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Finanz- und Steuerabteilungen, Revision & Recht, Controlling, Finanzbuchhaltung
  • RechtsanwältInnen
  • Rechtsabteilungen
  • UnternehmensberaterInnen
  • Finanzvorstände und BankanalystInnen
  • BilanzbuchalterInnen und BuchhalterInnen und/oder PersonalverrechnerInnen lt. BibuG
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

07.05.2018 bis 08.05.2018 / 1.Tag: 09.00-17.00 Uhr / 2. Tag: 08.45-16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben