Menu Search
mask

Jahrestagung: WGG

Aktuelle Rechts- und Praxisfragen sowie erste Erfahrungen mit der WGG-Novelle 2019

Referenten: Dr. Georg Arthold / Mag. Andreas Grieb / MR Dr. Andreas Sommer und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 580,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Neues aus dem Regierungsprogramm zu einer Novelle oder (nachträgliche) Veräußerung ­gemeinnütziger Objekte gem. § 10a WGG
  • Die neuen Regeln zur nachträglichen Wohnungseigentumsbegründung
    • Grundsätzliche Regelungen § 15b ff WGG
    • Grundbuchseintragung § 20 Abs 6 WGG
    • Spekulationsfrist neu § 15g WGG
    • MRG-Vollanwendungsbereich neu § 15h WGG
    • Verkaufsbeschränkungen § 15f WGG
  • Haftung für den Erhaltungszustand bei Abverkauf
    • Historische Entwicklung im WEG und WGG
    • Neue Regeln / neue Probleme
    • Bisherige Rechtsprechung zu § 37 Abs 4 WEG
    • Versuch einer Anpassung im WGG und daraus resultierende Haftungsvarianten
  • Die Loggia 
    • Begriff | Historische Entwicklung
    • Heutiges Begriffsverständnis
    • Raum als zentrales Element
    • Wohnbauförderung vs. Wohnrecht | Beispiele
  • Neuerungen bei den Erhaltungspflichten, EVB und bei eigenfinanzierten Vorlagen durch die WGG-Novelle 2019
    • Errichtung von Photovoltaikanlagen und anderen Anlagen zur Erzeugung von erneuerbarer Energie
    • Herstellung von Leitungsinfrastruktur für Elektrofahrzeuge 
    • Erweiterte Möglichkeiten für Abschluss einer Sanierungsvereinbarungen nach § 14 Abs 2 b WGG
    • Änderungen bei den Nebengeschäften in § 7 Abs 3 Z 4 WGG
    • § 14 Abs 2 WGG NEU – Angleichungen zu Verfahren nach §§ 18 / 19 MRG
    • § 14 Abs 7 Z 2a WGG NEU: Eigenmittelfinanzierte Vorlagen werden wie Fremdmittel behandelt

Aufgrund der regen Bautätigkeit der gemeinnützigen Bauvereinigungen in den letzten Jahrzehnten erlangt das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) immer mehr an Bedeutung. Immerhin unterliegen rund 25 % aller Wohnungen dem WGG – und die Zahl steigt! 

Nach wie vor steht die neueste Rechtsprechung des OGH im Mittelpunkt des Interesses und das ­Wohnungsgemeinnützigkeitsrecht im Arbeitsprogramm der Regierung.

Somit erfordert dies ein laufendes Update und bis es zu weiteren Neuerungen kommt, stellen sich auch gegenwärtig für Gemeinnützige Wohnbauträger und deren Verwalter zahlreiche Herausforderungen, die es im Arbeitsalltag zu bewältigen gibt.

Im Rahmen unseres Experten-Treffs holen Sie sich ein Wissensupdate und erlangen neue Kenntnisse zu aktuellen Themen. 

Treten Sie den aktuellen und künftigen Herausforderungen in der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft sicher entgegen und nutzen Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch unter Experten und Kollegen!

  • Gemeinnützige Bauvereinigungen
  • Hausverwaltungen
  • Rechtsanwälte | Notare
  • Leiter und Mitarbeiter von Mieter- und Konsumentenberatungsorganisationen
  • Leiter und Mitarbeiter der Immobilienabteilungen von Banken, Versicherungen und Behörden sowie Investoren und deren Berater
Projektorganisation
 Franziska Dethloff

Franziska Dethloff

Seminarorganisation franziska.dethloff(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

05.03.2020 / 09:00-18:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben