Menu Search
mask

Latente Steuern nach IFRS

Korrekte Bilanzierung in der Praxis mit zahlreichen Fallbeispielen!

Referenten: WP/StB Dr. Harald Fuchs
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 820,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Die sich aus den unterschiedlichen Wertansätzen in der Steuerbilanz bwz. nach IFRS-Abschluss ergebenden verborgenen Steuerlasten und -vorteile stellen erfahrungsgemäß eine der größten Herausforderungen bei der Bilanzierung dar. Da diese latenten Steuern („deferred tax”) zu einer Verminderung oder Erhöhung des Gewinns führen, spielt der Ausgleich dieser Differenz bei jedem Abschluss nach IFRS, bei jeder Konzernabschlussprüfung und auch bei Enforcementverfahren ­regelmäßig eine nicht unerhebliche Rolle.

Dieses Seminar vermittelt das nötige Wissen, um latente Steuern nach dem International Account Standard (IAS) 12 zu bilden.

Bleiben Sie bei den sich ständig ändernden und ausweitenden Vorschriften rund um IFRS up to date und eignen Sie sich in diesem Seminar das nötige Fachwissen an, um latente Steuern als korrekten Bilanzposten ausweisen und um Kongruenz bei besagter Differenz erreichen zu können.

  • Einführung
    • Regelungen für latente Steuern
    • Abgrenzung tatsächlicher Steuern von latenten Steuern
    • Sinn von latenten Steuern
  • Konzept der Steuerabgrenzung
    • Balance Sheet Liability Method
    • Temporäre vs. permanente Differenzen
    • Aktive vs. passive latente Steuern
    • Ausnahmen von der Steuerabgrenzung
  • Ansatz und Bewertung
    • Bilanzierungspflicht
    • Werthaltigkeitsprüfung bei aktiven latenten Steuern
    • Aktivierung von Verlustvorträgen
    • Anzuwendende Steuersätze
    • Erfassung der latenten Steuern
  • Ausweis und Anhangangaben
    • Bruttoausweis und Saldierung
    • Steuerüberleitung
    • Sonstige wichtige Anhangangaben
  • Sonderfälle
    • Ebenen der Abgrenzung (Einzel-, Konzernabschluss)
    • Outside-Basis-Differenzen
    • Gruppenbesteuerung
    • Neubewertete Vermögenswerte und Änderungen im Steuerstatus
    • Personengesellschaften
  • Vergleich zum UGB / HGB
    • Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Analyse von latenten Steuern
    • Bedeutung von latenten Steuern
    • Aussagekraft und Analysemöglichkeiten
  • Praktische Umsetzung
    • Organisation in der Praxis
      • Zuständigkeiten und Aufgaben im Konzern
      • Inhaltliche und technische Umsetzung von notwendigen Abfragen (Berichtspakete, Tax Reporting Tools etc.)
      • Schritte zur Ermittlung latenter Steuern & Steuerüberleitung
      • Praktische Umsetzung der Anhangangaben
      • Latente Steuern und Enforcementverfahren
    • Zahlreiche Fallbeispiele und praktische Hinweise zu den genannten Themen mit starkem Österreich-Bezug
  • Zukünftige Entwicklungen
    • International – EU – Österreich
  • MitarbeiterInnen in Finanz-, Rechnungswesen-, Steuer- & Controllingabteilungen
  • WirtschaftsprüferInnen und MitarbeiterInnen in Wirtschaftstreuhandkanzleien
  • MitarbeiterInnen interner Revisionen
  • BilanzbuchhalterInnen
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

19.11.2018 bis 20.11.2018 / von 9.15 bis 17.15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
450 €
für die/den 1. TeilnehmerIn bei gemeinsamer Buchung der Seminare Wissens-Update Immobilienverwalter- & Immobilienmakler-AssistentIn
Nach oben