Menu Search
mask

Lehrgang: Arbeitsrecht für Fortgeschrittene

Wegweiser für die Praxis - Vertiefendes Experten-Know-how

Referenten: Sen.-Präs. Dr. Gerhard Kuras / Univ.-Prof. Dr. Gert-Peter Reissner / RA Dr. Helmut Engelbrecht
Veranstaltungsform: Lehrgang

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Auszug aus dem Programm – alle Details im Folder

  • Arbeitszeit, Karenz & Betriebspensionen
    • Arbeitszeitrecht / Arbeitsruherecht
    • Karenz- und Elternteilzeit
    • Betriebliche Pensionsleistungen
    • Arbeitsrechtliche Gestaltungsmittel
  • Mitwirkungsrechte des Betriebsrats, Datenschutz- & Gleichbehandlungsrecht
    • Der richtige Umgang mit den Fragen der Arbeitnehmervertretung
    • Bedeutung des Datenschutzrechts im Betrieb
    • Gleichbehandlungsgebote – Diskriminierungsverbote
  • Kritische Vertragsklauseln, Betriebsübergang & Beendigungsfragen
    • Kritische Vertragsklauseln
    • Betriebsübergang und Arbeitsrecht
    • Spezielle Fragen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Gesetzliche Neuerungen sowie eine Reihe an (höchst)gerichtlichen Entscheidungen machen es immer schwieriger, sich in der Fülle von Rechtsvorschriften zurechtzufinden. 

Dieser Lehrgang baut thematisch auf den Lehrgang „Einführung in das Arbeitsrecht” auf und wurde mit weiteren Schwerpunkten angereichert, um die bereits erworbenen Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Die hier behandelten ­Bereiche umfassen ein vertiefendes Know-how zu den Themen Arbeitszeitrecht, Betriebspensionen, Fragen zur Arbeit­nehmervertretung, Datenschutz- und Gleichbehandlungsrecht, kritische Vertragsklauseln. Diese Veran­stal­tung ist auch für Personen ­geeignet, die den Einführungslehrgang nicht besucht haben, aber dafür bereits Vorkenntnisse besitzen.

Jeweils auf dem aktuellsten Stand, wird auf die einzelnen Schwerpunkte eingegangen sowie ein ­Konnex zur betrieblichen Praxis hergestellt, um Ihnen u. a. eine Hilfestellung für (oftmals schwierige) Entscheidungssituationen zu geben. 

Seminarbegleitende Unterlagen mit grafischen Darstellungen und Checklisten runden diese Veranstaltung ab und garantieren Ihnen den optimalen Nutzen in der betrieblichen Anwendung.

Die einmalige Kombination des Experten-Teams aus Rechtsprechung, Wissenschaft & Praxis ist ein weiterer ­Erfolgsgarant der Ausbildung.

Prüfung & Zertifikat
Am Ende des dritten Tages besteht die Möglichkeit, eine freiwillige Prüfung über den erarbeiteten Stoff ­abzulegen.
Bei erfolgreicher Absolvierung erhalten Sie neben einer Teilnahmebestätigung ein von der Wirtschaft anerkanntes Lehrgangs­zertifikat.

Ihr 5***** Vorteil! 

  • Top-Experten & Praxisnähe 
  • Networking-Plattform
  • Ermäßigung – für die Jahrestagung Arbeitsrecht
  • Attraktive Fördermöglichkeiten – auch für bestehende Dienstverhältnisse, u. a. AMS, WAFF u. v. m.
  • Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.
  • Unternehmer, Geschäftsführer
  • Mitarbeiter, die im Personalbereich und in der Lohnverrechnung tätig sind
  • Führungskräfte, die Personalentscheidungen zu treffen haben
  • Betriebsratsmitglieder
  • Angestellte von Interessenvertretungen (Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, ÖGB)
  • Anwälte, Unternehmensjuristen
  • Steuerberater
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager claudia.wolf(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-41

Fax: +43 1 713 80 24-14

Hotel Schillerpark
Hotel Schillerpark
Schillerplatz
4020 Linz

Tel: +43 732 69 50

e-Mail: schillerpark@austria-trend.at

www:  Hotel Schillerpark

23.10.2019 bis 25.10.2019 / 1.Tag: 09:30-17:30 Uhr / 2.Tag: 09:30-17:30 Uhr / 3.Tag: 09:30-18:30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben