Menu Search

10358 - Lehrgang: Stiftungen

Referenten: RA Dr. Maximilian Eiselsberg / Univ.-Doz. StB Dr. Friedrich Fraberger , LL.M. / WP/StB Mag. Robert Firlinger und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Lehrgang

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.670,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Auszug aus dem Programm – alle Details im Folder

  • Grundlagen – Rahmenbedingungen für die Optimierung
    • Warum soll eine Privatstiftung errichtet werden?
      • Familiäre Aspekte | Unternehmerische Aspekte | Wie errichtet man eine Privatstiftung | Stiftungserklärung
    • Wer darf Stifter sein?
      • Natürliche Personen | Juristische Personen | Minderjährige Stifter | Stiftermehrheit
    • Welche Rechte kann sich der Stifter vorbehalten?
      • Bestellungs- und Abberufungsrechte | Zustimmungs-, Widerspruchs-, Weisungs- und Richtlinienrechte
      • Änderungs- und Widerrufsrechte
  • Stiftungsorganisation – Sorgfaltspflichten und Haftung
    • Foundation Governance (Ausgleich der Einflussphären | Machtverteilung)
    • Einfluss des Stifters auf die Stiftungsorganisation (Strukturvorgaben | Zuständigkeiten)
    • Der Stiftungsvorstand
    • Der Stiftungsprüfer (Bestellung und Abberufung | Sonstige Aufgaben?)
    • Der Aufsichtsrat
    • Gestaltung, Besetzung und Kompetenzen weiterer freiwilliger Organe – Beirat
  • Steuerrecht in der Stiftung
    • Regime der Privatstiftungsbesteuerung in Österreich
      • Rechtslage nach dem Schenkungsmeldegesetz
      • Eigennützige / gemeinnützige Privatstiftungen
      • Abkommensrecht | Stiftungsrichtlinien 2009 und Änderungen
    • Besteuerung der Vermögenswidmung
      • Stiftungseingangsbesteuerung
      • Privatrechtliche Stiftung und vergleichbare Vermögensmassen
      • Ertrag- und verkehrsteuerliche Behandlung
    • Laufende Besteuerung der Privatstiftung
      • Einkommen und Ermittlung der Einkünfte
      • Steuerbegünstigungen für Kapital- & Beteiligungserträge
      • Zwischenbesteuerung
  • Reparatur-Notwendigkeiten bei Stiftungen
    • Wann ist eine Reparatur notwendig? 
      • Erkennen von Spannungsverhältnissen | Geänderte Rahmenbedingungen
    • Instrumente der Reparatur
      • Änderungsrecht von Stiftern I Änderung durch den Stiftungsvorstand
    • Ansatzpunkte für die Reparatur
      • Überprüfung des Stiftungszwecks | Einführung von Rechnungskreisen | Errichtung einer „Substiftung”

 

 

  • Seit der Einführung des Privatstiftungsgesetzes (PSG) 1993 hat sich das Stiftungsrecht entwickelt. Zahlreiche Änderungen vor allem auf dem abgabenrechtlichen Gebiet betreffen auch bestehende Stiftungen. Wer die Errichtung einer Stiftung in Erwägung zieht oder die bestehende Stiftung optimieren möchte, muss über ­rechtliche  und ­organisatorische Vor- und Nachteile, Pflichten und Haftungsfragen Bescheid wissen. 
  • Fit im Stiftungsrecht
    Holen Sie sich im Rahmen dieses Lehrgangs einen Überblick über die Grundlagen und die Organisation von Stiftungen sowie über die aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung. Neben Haftungsfragen werden steuerrechtliche Aspekte, sämtliche Neuerungen und Optimierungsmöglichkeiten behandelt. Weiters ­erhalten Sie praxisorientierte Hinweise für die Neugestaltung von Stiftungserklärungen im Lichte der in den letzten Jahren gewonnenen Erkenntnisse. 
  • Ob Sie die Errichtung einer Stiftung ins Auge fassen, bereits Stifter oder beratend tätig sind – unsere Expert­en garantieren Ihnen kompakt an 4 Tagen umfassendes Know-how zu allen relevanten Stiftungs­themen. 
  • Stiftungsvorstände, Stiftungsprüfer
  • StifterInnen, Organe von Privatstiftungen 
  • RechtsanwältInnen, NotarInnen 
  • WirtschaftsprüferInnen & SteuerberaterInnen 
  • UnternehmensberaterInnen 
  • Stiftungsbetreuer bei Banken
ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

08.03.2021 bis 23.03.2021 / Die genauen Seminarzeiten finden Sie unter den "Enthaltenen Modulen"
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
Ermäßigung für VÖP-Mitglieder 
Nach oben