Menu Search
mask

Leitende Angestellte im Arbeitsrecht

Wichtige Gesetzesbestimmungen, Rechtsprechung & Vertragsgestaltung

Referenten: ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Risak / Sen.-Präs. Dr. Gerhard Kuras
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Leitende Angestellte – Grundlagen
  • Betriebsverfassungsrecht (ArbVG)
    • „Leitende Angestellte mit maßgeblichem Einfluss auf den Betrieb” Abgrenzungsprobleme im Konzern
    • Rechtliche Konsequenzen
      • Betriebsratsmitwirkung
      • Betriebsvereinbarungen
      • Kündigungsschutz
  • Arbeitszeitrecht (AZG und ARG) 
    • „Leitende Angestellte, denen maßgebliche Führungsaufgaben selbstverantwortlich übertragen wurden“
    • Rechtliche Konsequenzen
      • Arbeitszeitgrenzen
      • Überstunden/Mehrarbeit
      • Arbeitszeitaufzeichnungen
  • ArbeitnehmerInnenschutzrecht (ArbIG)
    • Bestellung von leitenden Angestellten als verantwortlich Beauftragte
    • Bestellungsvorgang, Rechtsfolgen
  • Vertragsgestaltung mit leitenden Angestellten
    • Arbeitsvertrag versus Dienstzettel
    • Tätigkeitsbeschreibung, Versetzung
    • Arbeitszeit
    • Entgelt 
      • insbesondere leistungs- und erfolgsbezogene Entgelte
  • Besondere Vertragsklauseln 
    • All-in-Entlohnung (Angabe des Grundgehalts und Sanktionen)
    • Konkurrenz- und Nebenbeschäftigungsverbot
    • Konkurrenz- und Verschwiegenheitsklausel 
    • Dienstreiseregelung
    • Dienstwagenregelung
    • Rückersatz von Ausbildungskosten 
  • Beendigung des Arbeitsvertrages
    • Allgemeiner Bestandschutz gem. §§ 105f ArbVG?
    • Vertraglicher Kündigungsschutz
    • Diskriminierungsschutz nach dem GlBG

Einzelne wichtige arbeitsrechtliche Gesetze (AZG, ArbVG, ArbIG) nehmen auf „leitende Angestellte“ Bezug: Sie räumen diesen eine Sonderstellung ein, die erhebliche rechtliche Auswirkungen hat. So haben leitende Angestellte keinen ­allgemeinen Kündigungsschutz, unterliegen keinen Arbeitszeitgrenzen und können für die Einhaltung von ­ArbeitnehmerInnenschutzvorschriften verantwortlich gemacht werden.


Informieren Sie sich darüber, wie beurteilt werden kann, welche MitarbeiterInnen eines Unternehmens überhaupt als ­leitende Angestellte einzuordnen sind und welche Gesetzesbestimmungen zur Anwendung kommen. Da besonders in diesem Bereich erhebliche Rechtsunsicherheit besteht, wird ein Schwerpunkt auf die einschlägige Rechtsprechung gelegt.


Außerdem muss bei der Gestaltung des Arbeitsvertrages besonders sorgfältig ­vorgegangen werden, weshalb dieses ­Seminar auch die Formulierung einschlägiger Klauseln behandelt.

  • MitarbeiterInnen von Personalabteilungen
  • AbteilungsleiterInnen
  • GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen
  • BetriebsrätInnen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

13.05.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben