Menu Search
mask

Lizenzaudit in der Praxis

Ziel - Arten - Ablauf - Abschluss

Referenten: RA Dr. Hannes Lattenmayer , LL.M. / Mag. Stefan Autengruber / Mag. Martin Löhmer
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Der österreichische Softwaremarkt ist gesättigt. Umsatzsteigerungen durch Neugeschäft sind bei BestandskundInnen kaum mehr zu erzielen. Software-Konzerne versuchen daher mit Lizenzaudits bei KundInnen Unterlizenzierungen festzustellen, um Lizenzentgelt zu generieren. Oft werden Nachzahlungspflichten behauptet, ohne die vertraglichen Grundlagen zu ­analysieren. Wie gehen Sie als Kunde/Kundin damit um?

Wir zeigen Ihnen, welche Methoden Hersteller anwenden und wie Sie sich richtig auf ein Lizenzaudit vorbereiten.
Dabei gehen wir auf die bestehende Auditpraxis der großen Software-Konzerne und offene Fallen in deren ­Lizenzbedingungen ein und zeigen Gegenstrategien auf.

  • Ziel des Audits
  • Arten des Audits
    • Selbstauskunft
    • Eigenst. Ausführung eines Tools der Software-Konzerne
    • Überprüfung vor Ort
  • Auditbestimmungen der jeweiligen Software-Konzerne
    • Auditbestimmungen in den Lizenzverträgen
      •  Rechtswirksamkeit
    • Wer führt das Audit durch
      • Software-Konzerne selber
      • Wirtschaftsprüfer | Friendly Audit?
    • Was darf der Hersteller?
      • Einspielung einer Zählsoftware?
  • Üblicher Ablauf eines Audits
  • Vorbereitung auf ein Audit
    • Fehler passieren vor dem Audit!
    •  Umgang mit dem/der AuditorIn
    •  Offenlegung von Unterlizenzierung vor der Zählung
    • Zählmethoden und Informationsgewinnung
    • Benötigte interne Ressourcen
  • Unscharfe Lizenzbestimmungen
    •  Schaffen Rechtsunsicherheit
  • Richtiges Deuten der Lizenzbilanz
  • Rechtliche Möglichkeiten
    • Wirksamkeit von Lizenzbeschränkungen
  • Bereinigung einer Unterlizenzierung
    • Umkonfigurieren der Systeme
    • Abwendung von Pönalen
  • Abschluss des Audits

Themenschwerpunkt SAP Audit

  • Normales SAP Audit
  • SAP Compliance Audit
  • Rechtliche Grundlage für das Audit
  • Sonderfälle des SAP Audits
    • Verhältnis Professional User zu Limited Professional User
  • Indirekte Nutzung
  • SAP Hana
    • Mobile Devices
  • Lizenzoptimierung: Was kann optimiert werden?
  • IT-Verantwortliche
  • IT-Einkauf, Einkaufsabteilungen
  • SAP CCoE LeiterInnen | SAP Basis BeraterInnen
  • LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Rechtsabteilungen
  • GeschäftsführerInnen
  • UnternehmensberaterInnen, FinanzberaterInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

15.11.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
5 %
5% Ermäßigung für 1 Person bei gemeinsamer Buchung: Lizenzaudit in der Praxis & Software-Lizenzmanagement
Nach oben