Menu Search
mask

Lohndumping Ja/Nein? Der Check mit Praxisbeispielen & Checklisten

Mit einem Leitfaden zur sicheren Lohndumping-Risikobeurteilung

Referenten: Mag. Tina Dangl
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 320,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Lohndumping – Die Basics im checklistenartigen Überblick
    • Lohnarten-Checkliste: Welche Lohnarten sind lohndumpingrelevant?
    • Kein Kollektivvertrag – kein Lohndumping?
    • Was heißt „Lohnzahlungszeitraum-Identität” und welche Bedeutung hat dieser Begriff hinsichtlich Lohndumping?
    • Welche freiwilligen Leistungen kompensieren Lohndumping und welche nicht?
  • Unterentlohnung und trotzdem straffrei?
    • Praktikerübersicht über die Möglichkeiten, straffrei zu bleiben
    • Hinweise und Beispiele zur 10 % „Geringfügigkeitsgrenze” bei der Unterentlohnung
    • Warum es enorm wichtig ist, dass im Unternehmen ein internes Kontrollsystem besteht
    • Internes Kontrollsystem – Was sollte hierbei geregelt sein?
  • Fallbeispiele zur Frage: Lohndumping Ja/Nein? – zum Teil überraschende Lösungen!
    • Überstunden werden in das Ausfallsentgelt nicht einbezogen – Lohndumping?
    • Monatlicher Kostenbeitrag von kollektivvertrags­entlohnten DienstnehmerInnen für die Privatnutzung des Firmen-Pkws – Lohndumping?
    • DienstnehmerIn erhält Jubiläumsgeld (Bruttomonats­gehalt exklusive Führungszulage) und eine schmucke Uhr – Lohndumping?
    • Die „Schnitte” werden jeweils betraglich korrekt im Dezember für das jeweilige Kalenderjahr berechnet – Lohndumping?
    • Lohndumpingfallen rund um die Beendigung des Dienstverhältnisses
    • Im Kollektivvertrag geregelte Zulagen werden überkollektivvertraglich entlohnten ArbeitnehmerInnen nicht ausbezahlt – Lohndumping?
    • Der überkollektivvertragliche Ist-Lohn wird trotz kollektivvertraglich angeordneter Ist-Lohn-Erhöhung nicht erhöht – Lohndumping? 
    • Zahlreiche weitere Beispiele

Verstößt der Dienstgeber gegen das Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz, dann kostet ihn das viel Geld aufgrund der Verhängung von Verwaltungsstrafen. Immer häufiger drohen auch GPLA-Prüfer damit, allfällige oder auch nur ­vermeintliche Lohn­dumpingvergehen anzuzeigen.

Ein Grund mehr, sich nicht nur theoretisch mit dem Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz zu beschäftigen, ­sondern auch die Fähigkeit zu entwickeln (GPLA!), anhand konkreter Praxisfälle beurteilen zu können, ob ein Lohndumpingvorwurf (GPLA) ­überhaupt zu Recht besteht.

In diesem Seminar beantwortet eine Praktikerin anhand von zahlreichen Fallbeispielen Spezialthemen und Fragen zum Lohn- und Sozialdumping, die in der Praxis immer wieder auftauchen und für Verwirrung sorgen.

Die verwendeten Unterlagen enthalten Checklisten, Übersichten, Musterformulierungen und Praxistipps, die außer­ordentlich hilfreich sind und Sie unterstützen, wenn sie Sachverhalte auf behauptetes Lohndumping „abklopfen”.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, auch bei komplexen Sachverhalten das allfällige Lohndumping-Risiko abzuschätzen.

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • PersonalverrechnerInnen 
  • Führungskräfte und Entscheider
  • MitarbeiterInnen aus dem HR-Management
  • Personalverantwortliche, GeschäftsführerInnen von Klein- und Mittelbetrieben
  • MitarbeiterInnen, die mit der Lohn- & Gehaltsverrechnung betraut sind
  • BilanzbuchhalterInnen sowie BuchhalterInnen und/oder PersonalverrechnerInnen lt. BibuG (früher Selbstständige und Gewerbliche BuchhalterInnen)
  • SteuerberaterInnen und WirtschaftsprüferInnen
  • Betriebsräte 
  • MitarbeiterInnen der Sozialpartner (Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Gewerkschaftsbund)
  • RechtsanwältInnen 
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

19.02.2019 / von 8.30 bis 12.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben