Menu Search

10247 - Lohnpfändung

Referenten: Hon.-Prof. Dr. Franz Mohr
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Teil 1 – Gerichtliches Exekutionsverfahren

  • Exekutionsantrag und Exekutionsbewilligung, Besonderheiten beim vereinfachten Bewilligungsverfahren
  • Aufgaben des Drittschuldners nach Erhalt der Exekutionsbewilligung
    • Bedeutung von Pfändung und Überweisung
    • Auftrag zum Innehalten
    • Pfandrang
  • Umfang und Erstreckung des Pfandrechts
    • Unterbrechung des Bezugs
    • Karenzierung
    • Weiterleitung im Konzern
  • Unpfändbare Forderungen
  • Beschränkt pfändbare Forderungen
    • Sonderfall: wiederkehrende Werkleistungen
  • Drittschuldnererklärung
    • Inhalt | Kosten
  • Berechnung des Existenzminimums
    • Grundbetrag | Steigerungsbetrag
    • Unterhaltspflichten | Existenzminimumtabellen
  • Sachleistungen, Aufwandsentschädigungen, Sonderzahlungen
  • Abfertigungen & sonstige Beendigungsansprüche
    • Urlaubsersatzleistungen 
    • Kündigungsentschädigung | Nachzahlungen
  • Unterhaltsexekution
    • Zusammentreffen mit „normaler” Exekution
    • Mehrere Unterhaltsexekutionen
  • Kostenersatz des Drittschuldners
  • Entscheidung des Exekutionsgerichts über Höhe der Aufwandsentschädigung u. a.
    • Erhöhung & Herabsetzung des Existenzminimums
    • Zusammenrechnen mehrerer Bezüge
    • Hinterlegung bei Gericht
    • Aufschiebung und Einstellung der Exekution | Aufstellung über offene Forderungen
  • Verständigung vom Bezugsende
  • Drittschuldnerprozess
  • Haftung des Drittschuldners

Teil 2 – Verpfändung

  • Verpfändung, Zession, Sicherungszession des Arbeitseinkommens
    • Unterschiede z. B. beim Rang 
    • Was ist zu beachten, wenn ein Inkassoinstitut einschreitet? 
    • Vorschuss
    • Aufrechnung

Teil 3 – Privatkonkurs

  • Aufgaben des Drittschuldners beim Privatkonkurs
    • Erlöschen und Wiederaufleben der Pfändungen und Verpfändungen
  • Wem ist der pfändbare Teil des Bezugs auszuzahlen?
  • Was bedeuten Zahlungsplan und Abschöpfungsverfahren?
  • Besonderheiten bei Unterhaltsexekutionen

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • Auch online buchbar!
  • Überblick über die Aufgaben des Drittschuldners (Arbeitgeber) bei der Lohnpfändung
  • Lösungen zu Detailfragen und Hinweise auf – oft schwer zugängliche – Gerichtsentscheidungen 
  • Erwerb von Kenntnissen zu aktuellen Regelungen
  • Verringerung von Haftungsgefahren
  • Berechnungsbeispiele 
  • Fachbezogene Diskussion anhand Ihrer eigenen Fälle aus der Praxis
  • Personalverrechner | Personalsachbearbeiter 
  • ­Personalleiter
  • Geschäftsführer | Unternehmer | Führungskräfte 
  • Abteilungsleiter
  • Steuerberater | Wirtschaftstreuhänder
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Stefanie Wegscheider, BA

Stefanie Wegscheider, BA

Program Manager stefanie.wegscheider(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-34

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

02.03.2021 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
340 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
380 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
420 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben