Menu Search
mask

Mitwirkungs- & Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats

Praxiswichtiges zu Sachinhalten, Stärke & Instrumenten

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank / RA Dr. Gerald Burgstaller , M.B.L.-HSG
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 560,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Elementares zur Mitwirkung 
    • Interessenausgleich, Zusammenarbeitsgebote und „Kampfverbot”
    • Zweiseitig zwingende Wirkung 
      • Bedeutung? Praktische Auswirkungen?
    • Die wichtigsten Mitwirkungsinstrumente
    • Betriebsrat und Vorsitz
      • Was bedeutet dies für die Mitwirkungspraxis?
    • Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse? 
    • Vertraulichkeit?
  • Arbeitsbedingungen & Personelles 
    • Einhaltung arbeitsrechtlicher Pflichten gegenüber ArbeitnehmerInnen
      • Konkrete Auskunfts-, Überwachungs-, Interventions- und Beratungsrechte des Betriebsrats
      • Direkte Einklagbarkeiten? 
      • Datenschutz-Neuerungen im Verhältnis zum Betriebsrat?
    • Personelles
      • Urlaubsfragen: Mitwirkungsrechte
      • Einstellungen: Bewerberinformationen Aufnahmeentscheidungen
      • Beförderungen
      • Versetzungen und Betriebsratsmitwirkung
      • Einbindung bei Beendigungen, insbesondere vor Kündigungen
    • Arbeitszeitgestaltungen 
      • Wobei benötigt der Arbeitgeber den Betriebsrat? 
      • Wo ist der Betriebsrat sonst stark?
    • Entgeltgestaltungen und Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Soziale Mitwirkungsrechte
    • Mitarbeiter-Kontrollmaßnahmen
      • Wann ist die Zustimmung des Betriebsrats notwendig?
    • Personaldatenverarbeitungen & -fragebögen
    • Mitarbeiterbeurteilungssysteme
      • Wann ist die Zustimmung des Betriebsrats notwendig?
    • Wohlfahrtseinrichtungen und Wohlfahrtsmaßnahmen
      • Wann liegen sie vor? Mitwirkungsrechte des Betriebsrats
    • Beschäftigung von Leiharbeitskräften 
      • Grundsätze | Umfang der Zuständigkeit des Betriebsrats
      • Erzwingbare Regelungen durch Betriebsvereinbarung?
    • Sozialplanmaßnahmen
      • Voraussetzungen | Mögliche Inhalte eines Sozialplans
      • Wann kann ein Sozialplan erzwungen werden?
    • Pensions(kassen)regelungen & Auswirkungen auf Leiharbeitskräfte
  • Mitbestimmung durch Abschluss von Betriebsvereinbarungen (BV) 
    • Wirkungen echter und freier Betriebsvereinbarungen 
    • Grundlegendes zu Inhalten von (echten) BV
      • Worüber können diese abgeschlossen werden?
      • Wesentliche Elemente – Geltungsdauer – Änderbarkeit
    • Grundlegendes zur formalen Gestaltung
      • Voraussetzungen der (normativen) Rechtswirksamkeit
      • Zuständigkeit zum Abschluss von Betriebsvereinbarungen
      • Betriebsrats-Willensbildung zu Betriebsvereinbarungen
      • Welche Kundmachung ist notwendig?
    • Folgen von Inhalts- oder Formmängeln
      • Wirkungen mangelhafter Betriebsvereinbarungen
    • Vorsorge für den Fall bloß freier Betriebsvereinbarungen
      • Wie können dem Betriebsrat wirksam Gestaltungs-/Einflussmöglichkeiten vorbehalten werden?

Das Betriebsrätewesen dient in sehr unterschiedlicher Weise wichtigen Arbeitnehmerinteressen im Betrieb. Der Betriebsrat hat mehr oder minder starke – auch rechtlich abgesicherte – Einflussmöglichkeiten.


Das Seminar vermittelt das für eine erfolgreiche und produktive Zusammenarbeit nötige Wissen, um Ihnen die Inhalte und Mechanismen der betrieblich wichtigsten Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte rechtlich fundiert, judikaturaktuell und zugleich praxisnah in ihren wichtigsten Dimensionen näherzubringen.


Neben der ausführlichen Behandlung der Rechte von Betriebsräten wird zudem auch auf die taktischen Möglichkeiten bei unternehmerischen Entscheidungen eingegangen.

  • Das Seminar wendet sich an alle Personen, die mit dem Betriebsratswesen befasst sind, u. a.
    • PersonalleiterInnen & MitarbeiterInnen im Personalbereich
    • GeschäftsführerInnen, Vorstandsmitglieder
    • Führungskräfte aller Ebenen, AbteilungsleiterInnen
    • Betriebsratsmitglieder | ReferentInnen von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

04.03.2019 / von 8.30 bis 16.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben