Menu Search

22061 - MREL und SREP

Grundzüge & Rechtsschutz

Referenten: Dr. Clemens Völkl
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 360,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Grundzüge der Festlegung von zusätzlichen Kapitalanforderungen am Beispiel von MREL und SREP
    • Geschäftsmodell
    • Governance
    • Vergleichs-KI – abstrakt oder konkret etc.
  • Proportionalitätsprinzip und andere relevante Aspekte für österreichische KI
  • Beispiel: SREP und IKT-Outsourcing / §25 BWG
  • Behördenzuständigkeit – FMA, EZB oder SRB?
  • Verfahren, Rechte im erstinstanzlichen Verfahren – Überblick (SSM und NCA)
  • Entscheidungsinhalte, Entscheidungsform
  • Rechtsschutz und Verfahren
  • Wirtschaftliche Erwägungen der Behörde / Ermessen
  • Revisible und nicht revisible Spruchpunkte
  • Fristen und Umsetzungszeiträume
  • Rechtsfolgen und Eingriffsbefugnisse bei Nichterfüllung
  • Verfassungsrechtliche und unionsrechtliche Bedenken
  • Verantwortlichkeit der Behörde bei Fehlentscheidungen?

In diesem Seminar entwickel Sie ein Verständnis dafür, welche Grundlagen und in welchem Rechtsrahmen die Vorgaben verfügt werden können sowie für Zusammenhänge zwischen SREP und operationellen Risiken.

Sie erlangen Kenntnis über die zur Verfügung stehenden Rechtsbehelfe, um Entscheidungen optimal überprüfen zu können.

  • Zielgruppe
  • Banken
  • Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Banken
Projektorganisation
 Cornelia Füsselberger

Cornelia Füsselberger

Seminarorganisation cornelia.fuesselberger(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Jeannine Haller-Fasching

Jeannine Haller-Fasching

Program Manager jeannine.fasching(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-593

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

13.10.2021 / 09:00-12:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
Nach oben