Menu Search
mask

Naturschutzrecht in der Praxis

Fachliche & rechtliche Aspekte im naturschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren anhand zahlreicher Beispiele

Referenten: DI Thomas Knoll / RA Dr. Christian Onz / Mag. Thomas Hansmann , MAS
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 460,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

In Zusammenhang mit Projektentwicklungen in den Bereichen Infrastruktur und Energie sowie Raumordnung und ­Gemeindeentwicklung nehmen naturschutzrechtliche und -fachliche Fragestellungen eine zunehmend bedeutende Rolle ein. Die zugrundeliegenden rechtlichen Rahmenbedingungen entwickeln sich laufend weiter und stellen Projekt­­werberInnen einerseits und betroffene Parteien andererseits vor immer neue Herausforderungen.


Gewinnen Sie einen kompakten Überblick über das österreichische und europäische Naturschutzrecht mit allen aktuellen Richtlinien! Im Seminar werden naturschutzrechtliche Genehmigungsverfahren aus verschiedenen Blickwinkeln – welche den üblichen Rollen in solchen Verfahren entsprechen – beleuchtet. Informieren Sie sich über die Chancen und Risiken unterschiedlicher Verfahrensstrategien sowie -phasen und nutzen Sie die Gelegenheit, um individuelle Fragestellungen sowie Praxisfälle vertiefend zu analysieren!

  • Fachliche Aspekte des Naturschutzes
  • Geschichte/Entwicklung/Ziele im Wandel der Zeit
  • Die Schutzgüter des Naturschutzes – Ökosysteme, Pflanzen, Tiere, Mensch, Erholung, Landschaftsbild
    • Der besondere Schutz in Schutzgebieten
    • Europäische RL (FFH- und Vogelschutz-RL), Bezug zu anderen RL wie UVP-RL und Umwelthaftungs-RL
    • Fachliche Verfahrensstrategien – Wie viel 
    • Grundlagenerhebung ist notwendig? Wie schätze ich die Erfolgsfaktoren ein? Rollenbilder? etc.
  • Rechtliche Aspekte des Naturschutzes, Teil 1
    • Typologie der Bewilligungs- und Anzeigetatbestände der Naturschutzgesetze
    • Allgemeine Bewilligungs- und Anzeigetatbestände
    • Genehmigungspflichten und Verbotsausnahmen in Schutzgebieten (Naturdenkmal, geschützter Landschaftsteil, Landschaftsschutz- oder Naturschutzgebiet etc.)
    • Besonderheiten bei Natura 2000-Ausweisungen 
    • Protokoll „Naturschutz und Landschaftspflege” zur Alpenkonvention
    • Interessenabwägung
    • Alternativen zum Vorhaben/zur Maßnahme, Reichweite dieser Alternativenprüfung
    • Projekt, Ausgleichsmaßnahme, Ersatzleistung (Geldleistung oder Maßnahme in natura?)
    • Artenschutz
    • Mitanwendung des Naturschutzrechts in konzentrierten Genehmigungsverfahren (z. B. bei Vorhaben des 2. Abschnitts des UVP-G 2000, AWG 2002)
  • Rechtliche Aspekte des Naturschutzes, Teil 2
    • Anforderungen an die Einreichunterlagen
    • (Fehlende) Zustimmung des Grundeigentümers/der Grundeigentümerin
    • §§ 17 Abs 1, 24f. Abs. 1a UVP-G 2000
    • Vollständigkeitsprüfung, Verbesserungsauftrag
    • Gutachten (amtlich/nichtamtlich, Privatgutachten)
    • Mündliche Verhandlung oder Parteiengehör
    • Entgegentreten auf gleicher fachlicher Ebene
    • Parteien des Verfahrens, Beteiligte
    • Präklusion
    • Beschwerderecht gegen Bescheid an Verwaltungsgerichte
    • Art. 9 Abs. 3 Aarhus-Konvention
    • Revision an den Verwaltungsgerichtshof
    • Naturschutzpolizei (Auftragsverfahren, unmittelbare Anordnung)
    • Naturschutzbeiräte, -beauftragte, Naturwacht etc.
  • Naturschutz als öffentliches Interesse
    • Die Rolle der Umweltanwaltschaften
    • Der Umgang mit öffentlichen Interessen
    • Abwägungsprozesse und Ausgleichsmaßnahmen
    • Die Alpenkonvention, ihre Protokolle & Deklarationen
    • Die Aarhus-Konvention – aktueller Stand in Österreich
  • Geschäftsführung / ProjektwerberInnen | Bauwirtschaft, Mittel- & Großindustrie | Investoren, Banken / AnlagebetreiberInnen
  • LeiterInnen und MitarbeiterInnen von / in Rechtsabteilungen | RechtsanwältInnen, UmweltjuristInnen
  • PlanerInnen, ZiviltechnikerInnen / ImmobilienmaklerInnen | BehördenvertreterInnen und Amtssachverständige
  • ReferentInnen von Interessenvertretungen  
  • Sachverständige auf den Gebieten Immobilienwirtschaft, Raumordnung, Umweltschutz, Bauwesen
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Michaela Pelzelmayer

Michaela Pelzelmayer

Program Manager michaela.pelzelmayer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-54

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

26.02.2019 / von 9.00 bis 17.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
395 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
420 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
460 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben