Menu Search
mask

Neuerungen & aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht

2-tägiges UPDATE-SEMINAR

Referenten: o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 1.060,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Neuer jährlicher „persönlicher Feiertag“
    • Warum in einer ARG-Novelle und nicht im UrlG verankert?
    • Geltendmachung: Form? Fristen? Nachweis?
    • Kombination mit längeren Urlauben?
    • Kann ihn der AG verweigern oder die Arbeit erzwingen?
    • Kann AN persönlichen Feiertag einseitig zurückziehen?
    • Was gilt bei Erkrankung (z.B. nur) an diesem Tag?
    • Doppeltes Entgelt, wenn der AN dem Ersuchen des AGs zur Arbeit nachkommt? Neuer persönlicher Feiertag?
    • Was gilt, wenn Arbeitnehmer dann erkranken?
  • Entdiskriminierung religiöser Zusatz-Feiertage etc.
    • Welche sind gesetzlich aufgehoben? Was gilt für nicht aufgehobene?
    • Freiwillige oder vertragliche ­Religionsbegünstigungen. Nur für bestimmte Religionsangehörige? Für alle AN? Was alles folgt aus dem EuGH-Karfreitagserkenntnis?  
  • Arbeitszeit-Reformpaket ab 1.9.2018: Ausgewähltes und bisherige Erfahrungen
    • Die neuen Gesamtarbeitszeitgrenzen & ihre Bedeutung
    • AN-Verweigerungs- und Wahlrechte für höhere Überstunden? Was tun bei Pauschalierungen?
    • Überstunden bei Gleitzeit – was ist Normalarbeitszeit?
    • „Großes Gleiten” bis 12 Tagesstunden? Voraussetzungen?
    • Betriebliche Zusatz-Ausnahmen von der Wochenend- und Feiertagsruhe?
    • Die nunmehrigen Ausnahmen vom AZG und ARG: leitende Angestellte sowie sonstige AN mit ­selbständiger Entscheidungsbefugnis und Arbeitszeitautonomie
  • Arbeitszeit – topaktuelle & praxiswichtige Rechtsprechung
    •  Einstempeln und Ausstempeln: Arbeitszeit mangels besonderen Kontrollsystems
    • Umkleiden & Erstfahrten zu Kunden – wann Arbeitszeit?
    •  Transparenzgebot und Überstundenpauschalien?
  • Arbeitsrechtliches zur EU-Datenschutz-GVO
    • Die gesetzlichen Neuerungen bei den Angestellten
    • Verhältnis zu den Mitwirkungsrechten des BR?
  • Krankenstände und Dienstverhinderungen
    • Die gesetzliche Neuerungen seit 1.7.2018
    • Wichtige aktuelle OGH-Rechtsprechung
  • Kündigungszeiten ArbeiterInnen ab 1.1.2021
    • Was ändert sich bei AG-, was bei Selbstkündigungen?
    • Was Betriebe sofort tun sollten
  • Lohn- & Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz
    • Schwerpunkte der bisherigen Rechtsprechung
    • Anliegen der TN zu Auswirkungen für heimische Betriebe
  • Karenzen, Elternteilzeiten & Elternarbeitszeiten
    • Strikter Rückkehrvorrang | Arbeitsplatzänderungen?
    • Was bei Karenz- & Elternteilzeitvertretungen beachten?
    • Elternteilzeit auf dem neuesten Stand von Gesetz & OGH
  • Diskriminierungsverbote: Aktuelle OGH-Klärungen
    • Probezeitauflösung? Befristungen & Nichtverlängerung?
    • Diskriminierende Kündigungen? Alterskündigungen?
    • Sonstige Diskriminierungsfälle, z. B. Elternversetzungen?
    • Belästigungen & Belästigungsanschuldigungen?
  • Ausbildungskostenrückzahlungen & Konkurrenzverbote
  • Betriebsrätewesen (Mitbestimmung & Organisation)
  • Betriebs(teil)übergänge und Umstrukturierungen
  • Sozialschutz bei Kündigungen
    • Wichtige Rechtsprechungstrends
    • Ausgewählte Einzelthemen der neuesten Judikatur
  • Besonderer Bestandschutz – praktisch Wichtiges
  • Austritt & Entlassung (Neue Beispielsentscheidungen)
  • Wichtige Entgeltentscheidungen
  • Urlaub: Neueste Rechtsprechung (EuGH, OGH)
  • Abfertigung Alt und Neu: Neueste Rechtsprechung
  • Wichtige sonstige topaktuelle Neuerungen

Das Arbeitsrecht unterliegt einer stetigen Entwicklung durch Gesetzesänderungen – insbesondere in den letzten 12 ­Monaten – ebenso wie durch die zunehmend wichtigere Rechtsprechung des OGH und VwGH.

Beides sorgt meist für sprunghafte und in ihrer praktischen Bedeutung nicht zu unterschätzende ­Veränderungen. Die ­praktische Wichtigkeit der von Neuerungen betroffenen Bereiche ist das entscheidende Auswahlkriterium für die ­­­Einzelthemen im Rahmen dieses auf praktische ­Verständlichkeit mit ausreichendem „Tiefgang” ­angelegten Seminars.

Es bringt Sie auf den neuesten Stand, ermöglicht ins­besondere die betriebliche Umsetzung der Neuerungen bzw. die ­rechtzeitige Vorbereitung auf diese und dient auch zur Fehlervorbeugung.

Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

Alle mit dem Personalwesen befassten Personen, insbesondere

  • PersonalleiterInnen
  • PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalverrechnerInnen
  • GeschäftsführerInnen
  • BetriebsrätInnen
  • SteuerberaterInnen, WirtschaftstreuhänderInnen
  • RechtsanwältInnen, -anwärterInnen, JuristInnen
  • ReferentInnen von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-41

Fax: +43 1 713 80 24-14

Hotel Schillerpark
Hotel Schillerpark
Schillerplatz
4020 Linz

Tel: +43 732 69 50

e-Mail: schillerpark@austria-trend.at

www:  Hotel Schillerpark

25.09.2019 bis 26.09.2019 / von 8.30 bis 16.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben