Menu Search
mask

Objektsicherheitsprüfung und § 82 b-Prüfung lt. GewO

Spezialseminar zur Vertiefung Ihres Know-how betreffend Objektsicherheit bei Wohn- und Nichtwohnbauten

Referenten: DI Günter Zowa / Ing. Alexander Kubanek / Mag. Dr. Alfred Popper
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Kurzüberblick und Neuerungen
    • Grober Überblick über Normenserie B 1300/1301
    • Aktuelle Neuerungen
    • Bericht über praktische Erfahrungen
  • Gewerberecht 
    • Gewerbliche Betriebsanlagen
    • Genehmigungs- und anzeigepflichtige Änderungen
    • Verfahrensabläufe
    • Prüfpflichten aus der Gewerbeordnung
  • Rechtliche Aspekte 
    • Verwaltung – Gericht 
      • Wo sind die Zusammenhänge zwischen § 82b-Auflagen? 
      • Haftungsmöglichkeiten trotz Erfüllung der § 82b Prüfungen
    • Pflichten der Geschäftsführung und Vorstände
    • Verantwortliche Beauftragte
    • Entzug der gewerberechtlichen Bewilligung bei Nichterfüllung von Auflagen
    • Gebäudehaftung

Die Gewerbeordnung regelt seit 1988 die verpflichtende Prüfung jeder Betriebsanlage nach § 82b GewO. Diese Prüfpflicht wurde durch mehrere Gewerberechtsnovellen geändert bzw. erweitert. Aufgrund der letzten diesbezüglich gesetzlichen Änderung sind auch die, gemäß § 356 b mit anzuwendenden, Bestimmungen der Verwaltungsbehörde im Prüfumfang enthalten. Die Gewerbeordnung NEU, die teilweise mit 1. Jänner 2018 in Kraft getreten ist, sieht vor, dass seitens des ­Betriebes auf Antrag bereits vor Verfahrensbeginn nichtamtliche Sachverständige dem Verfahren beigezogen werden können. Dies soll im Wesentlichen zur Verfahrensbeschleunigung beitragen.

Jede Objektsicherheitsprüfung muss sich sowohl mit den Themen der relevanten Genehmigungsbescheide eines ­Objektes als auch mit der Einhaltung der gesetzlichen Prüfpflichten befassen, da viele Objekte gewerbliche Betriebsanlagen sind oder eine solche beinhalten. Den KursteilnehmerInnen werden sowohl die Grundlagen der Gewerbeordnung, die ­neuesten Inhalte des Umfanges einer Prüfung nach § 82b GewO und die seit dem Frühjahr 2018 geltenden neuen Abläufe im ­Verwaltungsverfahren betreffend nichtamtlicher Sachverständige vermittelt.

In rechtlicher Hinsicht werden u. a. die rechtliche Zuordnung von der Objektsicherheitsprüfung in Zusammenhang mit der Gewerbeordnung sowie die Haftungsproblematik, unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung, vertiefend ­dargestellt. Ergänzend werden aktuelle Änderungen bzw. neu erschienene, relevante Regelwerke vorgestellt.

Das Seminar dient mit 8 LE als Weiterbildungsmaßnahme zur Aufrechterhaltung Ihres Zertifikats zum/zur ObjektsicherheitsprüferIn.

  • Zertifizierte ObjektsicherheitsprüferInnen
  • § 82b-PrüferInnen
  • Technische LeiterInnen von Unternehmen
  • Sicherheitsfachkräfte
  • Gewerberechtliche GeschäftsführerInnen
  • ProjektleiterInnen
  • Betriebliche Beauftragte
  • Technische Büros und ZiviltechnikerInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager / Teamleitung sj(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-22

Mobil: +43 699 11 50 47 51

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

25.04.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
Nach oben