Menu Search
mask

10543 - Österreichisches / Deutsches Arbeitsrecht - Die wichtigsten Unterschiede!

Als Präsenztermin oder auch als online Webinar buchbar

Referenten: RA Dr. Berit Kochanowski , LL.M. / RA Susanne Schröder
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 495,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Grenzüberschreitende Sachverhalte
    • Welches Recht? Rahmenbedingungen des internationalen Arbeitsrechts
    • Entsendung von Österreich nach Deutschland und umgekehrt: Meldepflichten, Mindestlohnregelungen und sonstige arbeitsrechtliche Mindeststandards, Auswirkungen der neuen Entsenderichtlinie ab 30. Juli 2020
    • Gleichzeitige Tätigkeit als Arbeitnehmer in beiden Staaten
    • Auswirkungen auf die Sozialversicherungspflicht und steuerliche Pflichten des Arbeitgebers
    • Betriebsübergang über die Grenze
  • Rechtsquellen des Arbeitsrechts
    • Strukturunterschiede zwischen Tarif- und Kollektivvertrag
    • Betriebsvereinbarung und betriebliche Übung
    • Arbeitsvertragsrecht und Abgrenzungsfragen
    • Struktur der Sozialversicherung und Versicherungspflicht
  • Arbeitsvertragsrecht
    • Vertragsinhalt und Inhaltskontrolle im Arbeitsrecht am Beispiel häufiger vertraglicher Regelungen (Überstundenvergütung, Wettbewerbsvereinbarung, Ziel- und Prämienvereinbarungen)
    • Befristung von Verträgen: Neue Rechtsprechung zum Befristungsrecht und Auswirkungen
    • Urlaub – aktuelle Rechtsprechung
    • Betriebsübergang und Pflichten des AG
    • Neuregelungen zur Entgeltgleichheit und -transparenz
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
    • Beendigungsarten
    • Kündigungsfristen
    • Formerfordernisse für die Beendigung von Arbeitsverträgen und Fehlerquellen
    • Struktur des Kündigungsschutzes in Ö und D
    • Neues zum Mutterschutz
  • Grundzüge des Arbeitszeitrechts
    • EU-rechtliche Grundlagen
    • Arbeitszeitrecht in D und Ö
    • Entscheidung des EuGH vom 11.4.2019 C 254/18 Syndicats des cadres de la sécurité intérieur
    • Verfahren EuGH C 55/18 Aufzeichnungspflichten
    • Schlussanträge des Generalanwalts des EuGH vom 31.1.2019
  • Aktuelle Rechtsprechung des EuGH/BAG zum Urlaubsrecht
  • Praxisfälle anhand aktueller Rechtsprechung
  • Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.
  • Die wichtigsten Unterschiede zwischen österreichischem und deutschem Arbeitsrecht
  • Praxisbeispiele und aktuelle Rechtsprechung
  • Aktuelles Wissen zur Vermeidung kostspieliger und zeitraubender Konflikte und Verfahren
  • Führungskräfte, Geschäftsführer
  • Mitarbeiter & Leiter folgender Abteilungen: Recht, Personal, Einkauf & Vertrieb, Rechnungswesen, Materialwirtschaft
  • Rechtsanwälte, RAA
  • Wirtschaftstreuhänder
  • Mitarbeiter von Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation nina.pototschnigg(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-18

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager claudia.wolf(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-41

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

06.10.2020 / 09:15-17:15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
5 %
Ermäßigung für 1 Person bei gemeinsamer Buchung: Österreichisches-Deutsches Arbeitsrecht & Deutsches Vertragsrecht
Nach oben