Menu Search
mask

Ohne Befund - kein Gutachten

inkl. Beispiele für individuelle Checklisten, technische Hilfsmittel & Fototechnik - als Basis für ein solides Gutachten!

Referenten: Univ.-Lekt. VR Mag. Dr. Reinhard Kaun
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 490,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Die Frage der Notwendigkeit
  • Die Frage der „Unnötigkeit“ dieser Aufwendung
  • Frage der Haftung
  • Beweissicherung
    • im Zivilverfahren + in der ZPO
    • im Strafverfahren + in der StPO
    • auf Antrag von StA oder Exekutive
    • auf Antrag einer Partei
    • Einleitung des Beweissicherungsverfahrens
  • Durchführung des Beweissicherungsverfahrens
    • Zeithorizont
    • Realitätsbezug
    • Zielgerichtete Beweissicherung durch SV <> allgemeine Beweissicherung durch Exekutive
    • Vorbereitung der Beweissicherung
    • Wer wird informiert?
    • Feststellungen und Dokumentationen an Ort und Stelle
    • Technische Hilfsmittel zur Erhebung und Dokumentation
  • Das abschließende Protokoll
  • Das folgende Gutachten
  • Die sachverständige Befundaufnahme
    • Planung und Vorbereitung des SV
    • Aktenkenntnis
    • Information über Termin und Ort
    • Zutrittserlaubnis
    • Programm
  • Durchführung der Befundaufnahme
    • Eintreffen und Vorstellung
    • Einholung diverser Zustimmungen
    • Dokumentation an Ort und Stelle
    • Feststellung der Nämlichkeiten
    • Einbeziehung der Parteien
    • Einbeziehung der RechtsvertreterInnen
    • Ergänzende informative Befragung
    • Übergabe von Dokumenten
    • Mitwirkungspflicht Dritter gem. § 359 (2) ZPO
    • Technische Hilfsmittel für die Dokumentation
    • Protokoll (Anwesende, Zeitumfang, Mühewaltung, Fahrtkosten, Befunddokumentation)
    • Bildbearbeitung
    • Speicherung am PC – Ordner

Ein solides Gutachten kann nur auf der Basis belastbarer Befunde aufgebaut werden. Unsaubere Befundaufnahme oder defizitbehaftete Beweissicherung ist am PC oder Schreibtisch nicht mehr wettzumachen.

In diesem Seminar werden vertiefend die wichtigsten Kriterien zur Sammlung von Befunden und/oder Beweisen aus dem Akt, an Schadensorten, nach Unfällen oder aus eigenen Erhebungen auf Grundlage nahezu 30-jähriger Erfahrung und Entwicklung auf einem breiten gutachterlichen Feld geboten. Beispiele von individuell anzufertigenden Checklisten, technischen Hilfsmitteln und Fototechnik runden dieses sehr praxisbezogene Seminar ab.

  • Sachverständige aller Sparten
  • NeueinsteigerInnen in das Sachverständigenwesen (optimaler Aufbau vor oder nach der Zertifizierungsprüfung)
  • RechtsanwaltsanwärterInnen, RichteramtsanwärterInnen
  • VersicherungsgutachterInnen
  • SchadensreferentInnen
  • ÄrztInnen und TierärztInnen in der Primärversorgung, Verletzungsdokumentation im Notfallmanagement
  • Einsatzkräfte (z. B. Unfall-, Brand- und Katastrophenereignisse)
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Michaela Pelzelmayer

Michaela Pelzelmayer

Program Manager michaela.pelzelmayer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-54

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

31.01.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben