Menu Search
mask

Pauschalentlohnung & All-in-Vereinbarung

... richtig gestalten

Referenten: Dr. Andreas Jöst
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 380,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Pauschalierte Abgeltungsformen sind aus der Praxis kaum mehr wegzudenken. 

Bei der Wahl der passenden Variante (Einzelverrechnung, Zeitausgleich, Stundenpauschale, All-in) sind die Grenzen des Machbaren eng gesteckt – nicht nur Gesetz und Kollektivvertrag ­beschränken die ­Möglichkeiten, auch die Recht­sprechung gibt zahlreiche Rahmen­bedingungen vor.

Unser Experte vermittelt Ihnen ein umfassendes praxisbezogenes Wissen zu den einzelnen Gestaltungsformen und den von der Recht­sprechung ­gezogenen Möglichkeiten und Grenzen.


Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

  • Grundfragen
    • Arbeitszeitrecht im Überblick | Höchstarbeitszeitgrenzen
    • Ausnahme leitender Angestellter vom Arbeitszeitrecht
  • Verpflichtung zur Leistung von Überstunden
    • Wann ist der/die ArbeitnehmerIn verpflichtet?
    • Gibt es eine gesetzliche Leistungsverpflichtung oder ist diese eigens zu vereinbaren?
    • Wann kann der/die ArbeitnehmerIn die Leistung von Überstunden verweigern?
  • Möglichkeiten der Abgeltung von Überstunden
    • Einzelverrechnung, Berechnungsgrundlage
    • Normallohn | Abgeltung durch Zeitausgleich
    • Stundenpauschale | „All -in”-Gehalt
  • Gestaltung von Pauschallohnvereinbarungen
    • Wann ist die pauschalierte Abgeltung zugelassen?
    • Wie ist das Pauschale zu bemessen? 
    • Welcher Richtwert gilt bei „All-in“-Vereinbarungen?
    • Erforderliche Vertragsklauseln
      • Abgrenzung des Pauschallohnes vom Grundlohn 
      • Durchschnittsprinzip | Widerrufsvorbehalt etc.
  • Abwicklungsfragen
    • Kann eine vereinbarte Pauschale (bei Wegfall von Mehrdienstleistungen)
    • einfach wieder eingestellt werden?
    • Nachforderbarkeit von nicht gedeckten Arbeitsleistungen: Ist der Arbeitgeber verpflichtet, von sich aus eine Kontroll­rechnung anzustellen?
    • Pauschalen ins Kranken- & Urlaubsentgelt einbeziehen?
    • Erspart sich der Arbeitgeber Zeitaufzeichnungen?
    • Gesonderte Abgeltung von Reisestunden?
  • Fragen im Zusammenhang mit Gleitzeit
    • Wie ist ein Pauschallohn in Gleitstunden umzurechnen?
    • Festlegung einer individuellen Soll-Arbeitszeit?
    • Können Pauschallohnbezieher Zeitguthaben erwerben?
  • Fragen im Zusammenhang mit der Umstellung auf Teilzeit
    • Wie ist das Teilzeitentgelt zu berechnen?
    • Ist ein Herausrechnen der Pauschale möglich?
    • Kann es eine Art „Teilzeit-All-in” geben?
  • ArbeitgeberInnen, UnternehmerInnen
  • ArbeitnehmerInnen
  • GeschäftsführerInnen, ManagerInnen
  • Leitende Führungskräfte und Personalverantwortliche
  • BetriebsrätInnen
  • MitarbeiterInnen von Interessenvertretungen
  • RechtsanwältInnen, RAA
Projektorganisation
 Nina Pototschnigg

Nina Pototschnigg

Seminarorganisation np(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-18

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. (FH) Claudia Wolf

Mag. (FH) Claudia Wolf

Program Manager clw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-41

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

05.11.2018 / von 13.30 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben