Menu Search
mask

Personalbedarfsplanung und Arbeitszeitgestaltung

im Sozial- und Gesundheitswesen

Referenten: Mag. Werner Marschitz / Univ.-Doz. Dr. Johannes Gärtner
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Chancen und Grenzen datenbasierter, sachorientierter Personalbedarfsplanung (von realistischen Bedarfsdaten zum angepassten Dienstplan)
  • Welche Methoden der Personalbedarfsermittlung kann ich anwenden?
  • Kurz- und mittelfristige Personalplanung: Wie kann man mit schwankenden Auslastungen umgehen?
  • Kurzfristige Ausfälle managen: moderne Reservekonzepte
  • Ergonomie – wie sehen gute Dienstmodelle und gute Dienstpläne aus?
  • Konkrete Arbeitszeit- und Dienstplanmodelle in der Praxis
  • Unterschiede und Besonderheiten im ärztlichen und im stationären und mobilen Pflegebereich
  • Kennenlernen von Konzepten für eine bedarfsgerechte und mitarbeiterorientierte Kapazitäts-, Personalbedarfs- und Dienstplanung
  • Grundlagen des Arbeitszeitmanagements
  • Argumentationshilfen und Umsetzungsideen
  • Moderne Planungsansätze unter Einbeziehung arbeitswissenschaftlicher Anforderungen an die Arbeitszeitgestaltung
  • Geschäftsführer, Verwaltungsdirektoren, Vorstände sowie Aufsichtsräte von Gesundheits- und Sozial­einrichtungen
  • HR-Abteilungen und Dienstplanverantwortliche von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Gesundheitsdiensteanbieter, Interessenvertretungen
Projektorganisation
 Nora Gstir

Nora Gstir

Seminarorganisation nora.gstir(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-29

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Priska Würstl,

Priska Würstl, BA

Program Manager priska.wuerstl(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-75

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

12.03.2020 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben