Menu Search
mask

Professionelles Forderungsmanagement

Liquidität sichern

Referenten: Prok. Mag. Alexander Stegbauer , Msc MBA
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Die Folgen der Finanzmarktkrise sind noch immer deutlich spürbar. Eine schlechte Zahlungsmoral kann zu erheblichen finanziellen Schäden führen. Deshalb war professionelles, organisiertes Forderungsmanagement für Unternehmen nie wichtiger als jetzt. Denn verspätete oder sogar ausbleibende Zahlungen können zu Liquiditätsengpässen führen und totale ­Forderungsausfälle können ein Unternehmen nachhaltig in seiner Existenz bedrohen.

Ein gut strukturiertes Forderungsmanagement ist für Klein-, Mittel- und Großunternehmen gleichermaßen ein wichtiger Bestandteil der strategischen Unternehmensplanung.

  • Verankerung des Forderungsmanagements als strategisches Unternehmensziel
  • Verantwortlichkeiten für ein gut strukturiertes Forderungsmanagement klären
  • Komplexes, sachliches und zeitnahes Zusammenspiel von Vertrieb und Forderungsmanagement
    • Aktive Kommunikation intern und extern
    • Regelmäßige Abstimmungen der Maßnahmen intern
    • Gemeinsame Strategie für effizientes Mahnwesen zum Forderungsmanagement ohne Inkassounternehmen
  • Differenzierung der KundInnen – „KundInnenrating“
    • Bonitätsprüfung (externes / internes Rating)
    • Zahlungsverhalten (Skonto-, Netto-, Mahnzahler)
    • Rechtsform des Unternehmens
    • Umsatz vs. Ertrag
    • Einteilung in Normal- bzw. RisikokundInnen
    • Vergabe von internen Krediten (Einkaufsvolumen für KundInnen) 
  • Risiko erkennen und Maßnahmen setzen
    • Regelmäßiges Mahnverfahren
    • Rechtzeitiges, wirkungsvolles Handeln bei Überfälligkeiten
    • Abstimmung der Zuständigkeiten & Verantwortungen bei Maßnahmen
    • Reduktion der Forderungsausfälle planen und betriebswirtschaftliche Bedeutung sichtbar und spürbar machen
  • Reporting und Kennzahlen für ein professionelles, organisiertes Forderungsmanagement
    • Reporting nicht nur als Informationstool nutzen
    • „After Review” – Forderungsausfallsbesprechungen führen & damit „lernende Systeme” im FM aufbauen
    • Optimierung des Working Capitals nachhaltig Liquidität des Unternehmens sichern 
    • „Betroffene zu Beteiligten” und „Beteiligte zu Betroffenen” machen
    • Erfolgsorientierte Entlohnungsmodelle im effizienten Mahnwesen
  • MitarbeiterInnen aus dem Forderungs- und Kredit-Management, Mahnwesen – und auch gerne MitarbeiterInnen aus dem Vertrieb!
  • GeschäftsführerInnen / UnternehmerInnen
  • FinanzleiterInnen / ControllerInnen / LeiterInnen und MitarbeiterInnen des Rechnungswesens
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

06.03.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
Ermäßigung für 1 Person bei gemeinsamer Buchung der Seminare Kundenbindung durch verkaufsorientiertes Mahnwesen & Professionelles Forderungsmanagement – Liquidität sichern 
Nach oben