Menu Search
mask

Ratings und Bonität von Versicherungsunternehmen

Welche Faktoren beeinflussen die Bonität von Versicherungsunternehmen?

Referenten: Mag. Ron Slomovits
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Ratingkriterien für Versicherungen:
    • Business Risk Profile:
      • Branchen- und Länderrisiko
      • Wettbewerbsposition und Wachstumschancen
      • Produkt- und Konzentrationsrisiken
      • Geografische Diversifikation
    • Financial Risk Profile:
      • Kapitalausstattung und Profitabilität
      • Risikotragfähigkeit
      • Finanz-Flexibilität
    • Bewertung von Management
    • Potenzielle Support-Mechanismen
  • Ratingkriterien zur Bewertung von Start-Ups und deren besonderen Charakteristika
  • Ratingkriterien für
    • Potenzielle Auswirkungen bei Restrukturierung von Schulden
    • staatsnahe Entitäten (government-related Entities - GRE)
    • Bonitätsbewertung höher besser als der Zentralstaat
    • Verwendung von Credit Watch und Outlook
  • Fallstudienbearbeitung
    • Aktuelle Rating Reports bearbeiten und die wichtigsten Rating-Faktoren herausfiltern
    • Erkennen von zusätzlichen nicht-rating-relevanten Informationen in Reports
    • Finden Sie heraus, welche Rating-Faktoren im Bericht nicht beschrieben sind und welche Gründe dies haben könnte
    • Lesen Sie „zwischen den Zeilen” des Rating-Reports, um diese nicht offensichtlichen Informationen für Ihre Zwecke zu nutzen
    • Analysieren Sie jene Ratingfaktoren, die sich in den nächsten 12 bis 24 Monaten verbessern oder verschlechtern könnten
    • Erkennen von Fehlern und analytischen Unstimmigkeiten in veröffentlichten Rating-Reports

Internationale Ratingagenturen bewerten das Kreditrisiko von Versicherungsunternehmen nach eigenen Methoden und ­Kriterien. Folglich können Rating-Ergebnisse selbst bei Berücksichtigung der gleichen Hard Facts bei verschiedenen Ratingagenturen erheblich variieren. Die große Anzahl von Ratingfaktoren und komplexen Wechselbeziehungen zwischen Ratings in ­verschiedenen Sektoren, machen es sehr schwierig Ratingentscheidungen nachzuvollziehen und fast unmöglich diese vorauszuahnen. 


Ziel des Seminars ist es, Ihnen eine fundierte analytische Einschätzung des Kreditrisikos internationaler ­Versicherungsunternehmen zu geben und zu erörtern, wie diese mit Ratings anderer Sektoren zusammenhängen. Mag. Slomovits führt Sie mithilfe zahlreicher Fallstudien durch die Ratingmethodologien und erläutert, wie Ratingagenturen im Detail arbeiten und einzelne Ratingentscheidungen treffen. So können Sie Ratingveränderungen frühzeitig erkennen und allfällige Gegenmaßnahmen einleiten.

  • (Kredit-)Risiko-Analysten
  • Portfolio/Asset/Fundmanager | Wertpapierspezialisten
  • MitarbeiterInnen von Versicherungsunternehmen, Aufsichtsbehörden, Zentralbanken
  • MitarbeiterInnen der Abteilungen Financial Institutions, Treasury, Basel III, MiFID II, Solvency II
  • Bond-Analysten | Vermögensverwalter
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

04.12.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
Nach oben