Menu Search
mask

Rechte und Lasten in der Verkehrs- und Marktwertermittlung

Grundlagen, Dienstbarkeiten, Marktanpassung

Referenten: Mag. (FH) Gerald Stocker , MBA MRICS WAVO WRV
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Gesetzliche und sonstige normierte Grundlagen
    • Liegenschaftsbewertungsgesetz
    • ÖNORM B 1802-1 Liegenschaftsbewertung Teil 1
    • Exekutionsordnung
    • Ersitzung und zwangsweise Begründung von Dienstbarkeiten
    • Notwegegesetz 1896
  • Grunddienstbarkeiten
    • Feldservitute: Wegerechte, Leitungsrechte, Tunneldienstbarkeiten, Wasserbezugsrechte
    • Gebäudedienstbarkeiten: Recht auf Licht, Recht auf Aussicht, Recht der Dachtraufe
  • Persönliche Dienstbarkeiten
    • Fruchtgenussrechte | Gebrauchsrechte
    • Wohnungsrechte | Ausgedinge und Reallasten
  • Marktanpassung bei Dienstbarkeiten
    • Marktanpassung bei der Bewertung der belasteten Liegenschaft
    • Marktanpassung bei der Bewertung des Rechts
  • Weitere Rechte
    • Wiederkaufs-, Rückkaufs- und Vorkaufsrechte
    • Belastungs- und/oder Veräußerungsverbote
  • Praxisbeispiele
    • Wege- und Leitungsrechte bei Sach- und Ertragsobjekten
    • Tunneldienstbarkeit bei einem Wiener Mietzinshaus
    • Wasserbezugsrecht bei einem Einfamilienhaus
    • Belastung aufgrund des Rechtes auf Licht und Aussicht bei einem Mietzinshaus
    • Wert eines lebenslangen Wohnrechtes bei einem Einfamilienhaus unter Berücksichtigung versicherungsmathematischer Grundsätze
    • Wert eines Wohnrechtes auf Basis des Nutzungswertes bei einem Einfamilienhaus
    • Wert eines Wohnrechtes unter Ertragsgesichtspunkten bei Eigentumswohnungen
    • Bewertung einer mit einem Fruchtgenussrecht belasteten Büroimmobilie
    • Berücksichtigung einer Pflegeverpflichtung bei der Verkehrs- und Marktermittlung eines Einfamilienhauses
    • Bewertung eines mit einem Vorkaufsrecht belasteten Mietzinshauses
    • Bewertung eines mit einem Belastungs- und Veräußerungsverbot belasteten Einfamilienhauses
  • Sicherer Umgang mit Dienstbarkeiten im Rahmen der Verkehrs- & Marktwertermittlung
  • Berücksichtigung versicherungsmathematischer Grundsätze bei der Wertermittlung von Personaldienstbarkeiten
  • Analyse wirtschaftlicher Vor- und Nachteile bei Rechten & Lasten
  • Aufzeigen alternativer Lösungsmöglichkeiten
  • Bearbeitung von ausgewählten Praxisbeispielen und Diskussion mit den Teilnehmern

WICHTIGER HINWEIS: Die Bewertung von Baurechten und Superädifikaten wird im Seminar nicht behandelt!

  • Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für das Immobilienwesen
  • Zertifizierte Sachverständige für Immobilien­bewertung gem. ISO/IED 17024
  • Sachverständige bei Banken, Sparkassen und Versicherungen im Bereich Immobilienbewertung
  • Mitarbeiter von Immobilienbewertungsunternehmen
  • Asset-, Portfolio- und Risikomanager bei institutionellen Immobilieninvestoren
  • Wirtschaftsberatende Berufe (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer)
Projektorganisation
 Julia Haindl

Julia Haindl

Seminarorganisation julia.haindl(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager / Teamleitung susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

28.10.2019 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben