Menu Search
mask

Rückgabe von Bestandobjekten - Praxisleitfaden für HV & GBV

Welche Schäden hat der Vermieter zu akzeptieren? - KSchG und Vertragsbestimmungen u.v.m.

Referenten: Mag. Dr. Alfred Popper / Mag. (FH) Hannes Kruplak / Johann Obermayer
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Aus der Rückstellung von Bestandobjekten resultieren zunehmend weitreichende Probleme wie Mietzinsrückstände, ­Streitigkeiten über Schäden am Bestandobjekt oder über unterlassene Erhaltungspflichten. Räumungs- und Mietzinsklagen führen dabei in der Praxis sehr oft zu mieterseitigen Anträgen auf Überprüfung des Mietzinses oder der Betriebskosten. Die aktuelle Judikatur zum Rauchen und Schimmel bringt ein weiteres Spannungsfeld. Erschwert wird diese komplexe Materie durch eine ­ausufernde Rechtsprechung, die Bestimmungen des ­Konsumentenschutzgesetzes sowie die weitreichenden Änderungen durch das Insolvenzrechtsänderungsgesetz (IRÄG) 2010 und die Wohnrechts-Novelle 2015 (WRN 2015).

Sowohl bei Vertragsabschluss als auch bei Auflösung des Mietvertrags ist es somit erforderlich, Vorsorge gegen ­langwierige Streitigkeiten zu treffen.

In diesem Seminar werden alle mit der Rückstellung im Zusammenhang stehenden Aspekte, wie z. B. richtige Kautions­vereinbarungen, die rasche Erwirkung eines ­Räumungstitels durch Vergleich, Räumungsklage und Kündigung samt den Beweisvoraussetzungen, Checklisten für Übergaben und die Möglichkeit der Festsetzung eines einstweiligen Mietzinses bei Gegenmaßnahmen der ­MieterInnen, praxisnah und leicht verständlich dargestellt.

Vermeiden Sie kostspielige Fehler, Haftungsansprüche sowie teure gerichtliche Auseinandersetzungen und ­erhalten Sie sich Ihr Verwaltungsmandat!

  • Welche Abnutzung hat der/die VermieterIn hinzunehmen? (wie z. B. Bohrlöcher, Schäden an Bodenbelägen und Fliesen, Malerei, Schimmel, Rauchschäden)
  • Wartung von Silikonfugen durch den/die MieterIn – das ewige Streitthema bei der Rückgabe
  • Weitrechende Änderungen der Erhaltungspflichten im WGG seit 1.1.2016 & durch die WRN 2015 – Folgen für die Rückgabe
  • ÖNORM B 1300
  • Streitigkeiten über die Rückgabe der Kaution
  • Muster Kautionsabrechnung samt Schreiben
  • Kündigung und Räumungsklage
  • Vertragsklauseln anlässlich der Rückstellung –
  • neueste OGH-Judikatur
    • Ausmalverpflichtung / Rückbaupflicht
  • EuGH und Delogierungen bei Hypothekar-Krediten
  • Zustand des Bestandobjekts bei Rückstellung
  • Einfordern von Befunden (ETVo 2010, Thermenwartung)
  • Schadenersatzansprüche des Vermieters / der Vermieterin bzw. Beweislastumverteilungen
  • Wann wird ein Mieterfehlverhalten zum Verschulden?
  • Aufwandsersatzbestimmungen im MRG, WGG & ABGB
    • u. a. Ersatz von Komfortinvestitionen?
  • Das richtige Übergabe- und Rückstellungsprotokoll + Musterprotokolle
  • Kautionen – Insolvenzresistente Absicherung
    • u. a. Probleme mit Bankgarantien
    • Fallstricke bei Kautionssparbüchern
  • Pfandweise Beschreibung
  • Räumungsaufschub
  • Vermieterschutz durch einstweiligen Mietzins – Mietzinsrückstände
  • Rechtswohltat des außerbehördlichen Vergleichs bei Rückstellung des Bestandobjekts
  • InsolvenzrechtsänderungsG 2010
    • Auswirkungen auf Räumungsexekutionen
  • Checklisten für eine optimale Übergabe und Rückstellung
  • Räumungsexekution
  • Verfahrensablauf, Interventionen, verbotene Räumungsaufschübe
  • Räumungsvollzug aus Sicht des Gerichtsvollziehers / der Gerichtsvollzieherin
  • HausverwalterInnen | ImmobilienmaklerInnen
  • MitarbeiterInnen von gemeinnützigen Bauvereinigungen
  • HauseigentümerInnen und deren MieterInnen
  • MitarbeiterInnen von Gemeinden und Kommunen
  • MieterInnen und WohnungseigentümerInnen
  • Sachverständige für das Immobilienwesen
  • MitarbeiterInnen von Mieterorganisationen
  • In der Beratung tätige Personen: VKI, AK u. a.
  • RechtsanwältInnen, NotarInnen & SteuerberaterInnen
  • Bauträger, InvestorInnen und deren BeraterInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Nora Ceipek

Nora Ceipek

Program Manager nc(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-37

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

18.12.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben