Menu Search
mask

Schmerzengeld aktuell

Kreis der Anspruchsberechtigten, Angehörige, Dritte Bemessung, Tagessätze, Höchstzusprüche

Referenten: Prof. DDr. Paul Nechvatal
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 360,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Rechtliche Einordnung des Schmerzengeldes
    • Ausgleich, Genugtuung, Gewinnabschöpfung, Strafe (punitive damages)
  • Kreis der Anspruchsberechtigten
    • Direkt Geschädigter, naher Angehöriger, Dritter
  • Bemessungskriterien
    • Physische und psychische Schmerzen, Schmerzengeld ohne Schmerzen, Dauerfolgen, Bedeutung von Vermögen und Lebenshaltungskosten
  • Gesetzliche Sonderregelungen
    • Verunstaltungsentschädigung (§ 1326 ABGB), ­Integritätsabgeltung (§ 213a ASVG), Freiheitsentzug (§ 1329 ABGB), sexuelle und geschlechtsbezogene Belästigung (§ 8 B-BlGB), Ausschluss (§ 2 Abs. 1 PolBEG, § 43 Abs. 3 Militärbefugnisges.), verminderte Urlaubsfreude (§ 31e KSchg.)
  • Der Sachverständige im Schmerzengeldprozess
    • Befunderhebung. Schmerzbeurteilung, Raffung, Vor- und Anlageschäden, Prognosen
  • Richter und Anwalt im Schmerzengeldprozess
    • Behauptungs- und Beweislast, ziffernmäßige ­Umsetzung der Gutachten, Tagessätze und ­Globalbemessung, Feststellungsbegehren und Verjährung, Teilbemessung, Kapital und Rente
  • Auswahl aus der aktuellen Judikatur
  • Tendenzen
    • Einbeziehung Dritter in den Kreis der Anspruchs­berechtigten, Trauerschaden auch bei leichtem Verschulden, Ausweitung auch auf kleinste ­Beeinträchtigungen, Milderrungsrecht, Bedachtnahme auf die Lebenshaltungskosten im Heimatland, Kreditaufnahme.

Dieses Seminar bietet umfangreiche Informationen über den aktuellen Stand von Rechtsprechung und Lehre im Bereich Schmerzengeld. Eingegangen wird u. a. auf den Kreis der Anspruchsberechtigten, die Bemessung sowie auf Höchstbeträge und Fehlervermeidung im Prozess (Verjährung, Feststellung, Globalbemessung, Kosten). Ebenso werden Tendenzen zur Ausweitung und zur Einschränkung von Forderungen sowie neue Gestaltungsmöglichkeiten besprochen.


DFP-Punkte wurden beantragt und können nach Approbation direkt auf Ihr „mein dfp“-Fortbildungskonto ­gutgeschrieben werden.

  • Ärztliche Sachverständige
  • ÄrztInnen
  • AmtsärztInnen
  • RechtsanwältInnen
  • RichterInnen
  • LeiterInnen von Krankenanstalten und Heimen
  • Versicherungen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Priska Würstl,

Priska Würstl, BA

Program Manager pw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-75

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

10.05.2019 / von 9.00 bis 13.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
6
DFP-Punkte, Sonstige Fortbildung
Nach oben