Menu Search
mask

Schmerzengeld und Verunstaltungsentschädigung

Aktuelle Bemessungskriterien

Referenten: Mag. Dr. Walter Kath
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 380,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Schmerzengeld: Körperverletzung / Gesundheitsstörung als Anspruchsvoraussetzung
  • Die Bemessung des Schmerzengeldes
    • Die Bemessungskriterien, deren Anwendung und Gewichtung in der Praxis
    • Welche Faktoren und Umstände fließen in die Schmerzengeldbemessung nicht ein?
    • Feststellung von Dauer und Intensität der Schmerzen
    • Psychisches Schmerzgeschehen
    • Die Globalbemessung
    • Schmerzengeld bei Todesangst?
    • Höhe der Zusprüche
  • Schock- und Fernwirkungsschäden sowie Trauerschmerz bei Tötung oder schwerster Verletzung naher Angehöriger
    • Anspruchslegitimation; Problematik des mittelbaren Schadens
    • Begriff des „Fernwirkungsschadens”
    • Ausformung von 2 Varianten des Ersatzes von Trauerschäden durch die Judikatur
    • Anspruchsvoraussetzungen
    • Höhe bisheriger Zusprüche
  • Zivilprozessuale Aspekte der Schmerzengeldbetreibung
    • Rechtskraft und Grundsatz der Globalbemessung
    • Kostenersatz im Schmerzengeldprozess
    • Erstattungsfähigkeit vorprozessualer Aufwendungen (z. B. Privatgutachten)
  • Verunstaltungsentschädigung
    • Die beiden Spielarten des Ersatzanspruchs
    • Anspruchsvoraussetzungen
    • Bemessungskriterien

Im Rahmen der Abwicklung von Personenschäden ­beschäftigen ideelle Schäden Versicherer, Geschädigte und deren Rechtsanwälte sowie Gerichte gleichermaßen. Gerade dieser Rechtsbereich erlebte überdies in jüngerer Vergangenheit eine geradezu umbruchartige Entwicklung in Judikatur und Lehre. 


Auch der Gesetzgeber wird sich dieser Entwicklung nicht weiter entziehen, wie der nunmehr vorliegende Arbeitsgruppenentwurf eines neuen österreichischen Schadenersatzrechtes deutlich vor Augen führt.


Praxisbezogen und anhand ausführlicher Seminarunterlagen und Judikaturbeispiele wird dieser Themenbereich behandelt, wobei sowohl materiell- als auch verfahrensrechtliche Aspekte beleuchtet werden.

  • Versicherungen 
  • VersicherungsmaklerInnen
  • RechtsanwältInnen 
  • Rechtsabteilungen
  • Versicherungsabteilungen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

01.10.2019 / von 9.00 bis 13.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben