Menu Search
mask

Schneeräumung und Streuung

Recht, Meteorologie, Winterdienst, Warnportale

Referenten: Mag. Dr. Alfred Popper / Mag. Hildegard Kaufmann / Ing. MMag. Josef Gattringer
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Rechtsgrundlagen der Schneeräum- & Streupflicht
    • Dachnormen ON B 3417, B 3418 und die Haftung bei Schneeunfällen
    • Aktuelle Entscheidungen zu Wegen, Zufahrten und Räumzeiten, KundInnenparkplätzen (6 OB 180/14k), Ablagerungsdienstbarkeiten (4 OB 167/14h), Haftung wegen Eisschäden von Dächern und Bäumen
    • ÖNORM B 1300 und Schnee | Barrierefreiheit
    • Verkehrssicherungspflichten
    • Wegerhalterhaftung / Vertragliche Verpflichtung
    • Straßenverkehrsordnung
    • Pflichtenübertragung / Haftungsvermeidung
    • HausbesorgerInnen / HausbetreuerInnen / WerkauftragnehmerInnen
    • Dachlawinen, Eisregen
    • Nachbarrecht / Erfüllungsgehilfenhaftung
    • Facility Management
  • Meteorologie
    • Physikalische Grundlagen
    • Wettervorhersage | Winterklima
    • Meteorologische Gerichtsgutachten
    • Klimaprognose / Saisonprognose
    • Qualität der Wetterwarnungen
    • Warnportale
  • Streumittel
    • Abstumpfende / Auftauende
    • Kombinationen
    • Wahl bedarfsgerechter Mittel
    • Streudichte
    • Geräteeinsatz
    • Wirkungsdauer
    • Unrichtiger Einsatz von richtigen Streumitteln

Der Winter kann oft zum „eisigen Parkett“ werden, wenn Vertrags-, Gehsteigreinigungs- und Verkehrssicherungspflichten nicht erfüllt werden. Der Oberste Gerichtshof urteilt in manchen Fällen sogar, dass nach 22.00 Uhr und vor 6.00 Uhr früh gereinigt und gestreut sein muss. Auch das normengerechte Verhalten der „Schwarzräumung“ und Zugänge zu Geschäftslokalen spielen für VertragspartnerInnen und Geschäftsbeziehungen eine große Rolle. Für Wegehalter ist das Organisationsverschulden und die grobe Fahrlässigkeit ein Haftungsgrund.


Im Rahmen des Seminars werden Recht, Technik, Wahl der Streumittel, richtige Organisation und Beobachtung der ­Wetterlage praxisnah vermittelt, sodass trotz des „eisigen Parketts“ kein „Ausrutscher“ die Folge ist.

  • Unternehmen mit eigenem Personal für Instandhaltung/Winterdienst
  • Private Anbieter von Winterdienstleistungen 
  • Hausverwaltungen, Facility Management
  • HauseigentümerInnen
  • VertreterInnen von Gemeinden (Straßen und Wegen)
  • Verkehrssachverständige
  • Meteorologische Sachverständige
  • Haftpflichtversicherungen
  • Arbeiterkammer
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager / Teamleitung sj(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-22

Mobil: +43 699 11 50 47 51

Fax: +43 1 7138024-14

Arcotel Hotel Nike
Arcotel Hotel Nike
Untere Donaulände 9
4020 Linz

Tel: +43 732 76 26

e-Mail: nike@arcotelhotels.com

www:  Arcotel Hotel Nike

22.08.2019 / von 9.15 bis 17.15 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben