Menu Search
mask

Schwierige Geschäftsfälle richtig verbucht

unter Berücksichtigung von ertrags- & umsatzsteuerrechtlichen Aspekten

Referenten: WT/StB Mag. Petra Wenzl
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 780,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Neben laufenden und routinemäßigen Buchungsfällen ist der Berufsalltag der Buchhaltung zunehmend – nicht zuletzt wegen der immer komplexer werdenden Gesetzeslage – von schwierigen Geschäftsfällen geprägt. Diese fordern die Beteiligten stets aufs Neue heraus. Es besteht die Notwendigkeit „über den Tellerrand hinauszublicken“ und die Buchhaltung in Hinblick auf eine reibungslose Jahresabschlusserstellung optimal aufzubereiten. 


Neben der Verbuchung, und damit der richtigen Darstellung in der UGB-Bilanz, zeigt Ihnen die Expertin die ertrags- und steuerrechtlichen Hintergründe ausgewählter Tatbestände. Damit sind Sie in der Lage, schwierige Geschäftsfälle stets kompetent zu erfassen und zu lösen. Sie lernen, auch „unübliche“ Geschäftsfälle in Hinblick auf die zugrundeliegende Gesetzesnorm (UGB, EStG, UStG) zu beurteilen und die bilanzierungsrelevante Problemstellung bereits in der laufenden Buchhaltungsarbeit zu erkennen, zu lösen bzw. entsprechend vorzubereiten. Sie können die notwendigen Umbuchungen vornehmen bzw. bereits die Bilanzierung mit entsprechenden Informationen und Unterlagen unterstützen, wodurch in weiterer Folge die Qualität der laufenden Buchhaltung enorm verbessert wird.


All dies wird Ihnen im Rahmen dieses Seminars von WT/StB Mag. Petra Wenzl einprägsam und anhand von konkreten ­Beispielen aus der Praxis vermittelt. Die Vortragende legt besonderen Wert auf ein systematisches Verständnis der Inhalte – die Bewältigung von buchhalterischen Herausforderungen wird Ihnen in Zukunft keine Schwierigkeiten mehr bereiten!

  • Anlagevermögen
    • Zuordnung von Wirtschaftsgütern
      • Leasing
      • Mieterinvestitionen
    • Selbständige versus unselbständige Wirtschaftsgüter
    • Anzahlungsfinanzierte Anschaffung
    • Aktivierungsverbote i.Z.m. Software, Aktivierungs­fähigkeit von Homepages und Domains
    • Abzinsung i.Z.m. Anschaffungsvorgängen
    • Investitionszuschüsse
    • RÄG 2014 – Firmenwertabschreibung, Herstellungskostenerweiterung, Zuschreibungsverpflichtung, Abschaffung der unversteuerten Rücklagen, Übergangsbestimmungen
  • Forderungen / Verbindlichkeiten
    • Nicht oder niedrig verzinste lfr. Forderungen
    • Factoring
    • Verrechnungsverbote
    • Wertsicherungsbeiträge
    • Anzahlungen und Teilrechnungen
  • Sonstiges
    • Disagio und Geldbeschaffungskosten
    • RÄG 2014 – Neubewertung von Rückstellungen, Übergangsbestimmungen
  • BilanzbuchhalterInnen, BuchhalterInnen
  • Angehende BilanziererInnen
  • LeiterInnen und MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens
  • GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen
  • SteuerberaterInnen
  • BerufsanwärterInnen mit guten Buchhaltungskenntnissen
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

26.09.2018 bis 27.09.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben