Menu Search
mask

Selbstberechnung von Grunderwerb- & Immobilienertragsteuer

inkl. kniffliger Fragen zu Immo-ESt & Immo-USt

Referenten: MR Mag. Johann Adametz / Mag. Heinrich Schmutzhart
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 490,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Das Steuerrecht ist wieder in Bewegung!

Nachdem mit dem 1. Stabilitätsgesetz die Immobilienertragsteuer eingeführt wurde, wurde die Berechnungsgrundlage bei der Grunderwerbsteuer bei unentgeltlichen Übertragungen geändert. Nunmehr wurde sowohl bei der Immobilien-ertragsteuer als auch bei der Grunderwerbsteuer durch das Abgabenänderungsgesetz 2015 eine Novellierung ­vorgenommen. Dadurch wurden neue Grunderwerbsteuertatbestände geschaffen und die Besteuerungsgrundlage wie auch die ­Steuer­tarife neu geregelt – diese Neuregelungen ziehen eine grundlegende Besteuerungspraxis nach sich. Vorgestellt werden die Änderungen des Grunderwerbsteuergesetzes durch das Jahressteuergesetz 2018. 

Davon unabhängig zielen spezifische Rechtskonstruktionen häufig spezielle steuerliche Folgen nach sich und sollten daher schon bei Vertragserrichtung miteinbezogen werden. 

Unsere Referenten informieren Sie ausführlich über die wichtigsten steuerlichen Neuerungen und Steuertatbestände, die in einer Rechtsanwalts- oder Notariatskanzlei von Bedeutung sind.

  • Grunderwerbsteuer
    • Allgemeine Bestimmungen
      • Steuertatbestände
      • Steuerbefreiung
      • Bemessungsgrundlage
      • Steuersätze
      • Abgabenerhebung (Anzeige – Selbstberechnung)
      • Rückgängigmachung des Erwerbsvorganges
    • Spezialfälle
      • Wirtschaftliche Verfügungsmacht
      • Erwerb des Übereignungsanspruchs
      • Anteilsvereinigung – Anwachsung nach § 142 UGB
    • Beispiele zur Steuerberechnung
    • Änderungen durch die Steuerreform 2015
    • Beispiele zur Wertermittlung anhand der Grundstückswertverordnung 2016
    • Änderung der Grunderwerbsteuer durch das Jahressteuergesetz 2018
  • Selbstberechnung
    • Grundzüge der Selbstberechnung bei der Grunderwerbsteuer (FINON)
    • Selbstberechnung vs. Anzeigepflicht
  • Immobilienertragsteuer
    • Wer und was ist steuerpflichtig?
    • Steuerbemessungsgrundlage
      • Was kann abgezogen werden und was nicht?
      • Pauschalmethoden
    • Steuersätze
    • Regelbesteuerungsoption
    • Entstehen der Steuerschuld und Ratenzahlung
    • Übergangsfragen
      • Altvermögen und Pauschalermittlung
      • Bedingungen, Befristungen, Optionen etc.
    • Steuerbefreiungen
    • Unentgeltliche Übertragungen
    • Ausgewählte Sonderfragen
      • Fragen rund ums Erben
      • Realteilungen
      • Veräußerung von Betriebsvermögen und ehemaligem Betriebsvermögen
  • Steuererhebung
    • Erhebung im Abzugsweg (ImmoESt im engeren Sinn)
      • Immobilienertragsteuer und Endbesteuerung
      • Wechselwirkung ImmoESt und Selbstberechnung
      • Rechte und Pflichten des Notars / der Notarin bzw. des Anwalts / der Anwältin
    • Erhebung im Veranlagungsweg
      • Veranlagung als Korrektur
      • Regelbesteuerungsoption
      • Generelle Erhebung im Veranlagungsweg und Verpflichtungen des Veräußerers
  • RechtsanwältInnen & RechtsanwaltsanwärterInnen
  • NotarInnen, Notariatssubstitute & NotariatsanwärterInnen
  • KanzleimitarbeiterInnen in rechtsberatenden Berufen
  • WirtschaftstreuhänderInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Renate Kammerhofer

Mag. Renate Kammerhofer

Program Manager renate.kammerhofer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-35

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

22.11.2018 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben