Menu Search
mask

Souverän in Haus- und EigentümerInnenversammlungen

DAS Praxisseminar für MitarbeiterInnen in HV und GBV - So meistern Sie schwierige Situationen sicher

Referenten: Univ.-Lekt. Mag. Dr. Gabriele Cerwinka , MSc / Mag. (FH) Hannes Kruplak / Mag. Gabriele Schranz
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

Der sensible Bereich des Wohnrechts bringt in der täglichen Kommunikation mit MieterInnen und HauseigentümerInnen­ eine Vielzahl von schwierigen Gesprächssituationen mit sich – vor allem in EigentümerInnen- und Hausversammlungen. ­Besonders durch die zunehmende Konkurrenz in der ­Verwalterbranche werden an die MitarbeiterInnen von Hausverwaltungen immer höhere Anforderungen an ihre fachliche und sprachliche Kompetenz sowie an ihre Konfliktlösungsfähigkeit gestellt.


Durch eine professionelle Kommunikation sparen Sie Zeit und vereinfachen bzw. optimieren Ihren Verwaltungsalltag. Dadurch sichern Sie sich die Erhaltung Ihres Verwaltungsmandats und vermeiden bereits im Vorfeld Streitigkeiten und langwierige Auseinandersetzungen vor Gerichten und Schlichtungsstellen. 

  • Problemen in EigentümerInnen- und Hausversammlungen sowie im Hausverwaltungsalltag sicher begegnen
    • Erfolgreich EigentümerInnen- / MieterInnenversammlungen abhalten
    • Häufige Konfliktpunkte in der Praxis, wie z. B.:
      • Lärmende MieterInnen / WohnungseigentümerInnen und ungebührliches Verhalten
      • Verunreinigungen; Ablagerungen auf allgemeinen Flächen
      • Schimmel und Feuchtigkeit
      • Mängel nach Übergabe durch den Bauträger
      • Streitigkeiten über die Erhaltung im WE-Objekt / Mietobjekt – wer ist zuständig
      • Geplante Sanierungsarbeiten im Wohnungseigentum
    • Beschwerden über zu hohe Betriebskosten / Rücklage / EVB – wie Sie optimal vorgehen
    • Beschwerden über die mangelhafte Hausreinigung oder Leistungserbringung von ProfessionistInnen sicher begegnen
    • Problemen bei der  Rücknahme von Mietobjekten bei Beendigung des Mietverhältnisses - richtige Vorgangsweise
    • Optimales Verhalten bei telefonischen Beschwerden von MieterInnen und WohnungseigentümerInnen
    • Streitigkeiten unter WohnungseigentümerInnen / MieterInnen – Der Verwalter als „Mädchen für Alles”? – Was Sie nicht tun müssen und wie Sie dies richtig kommunizieren
    • Richtige Kommunikation im Umgang mit schwierigen (Wohnungs)-EigentümerInnen und MieterInnen
    • So umgehen Sie Anträge an Gerichte & Schlichtungsstellen schon vorab
    • Praxisleitfaden: Tipps und Tricks aus der alltäglichen Praxis anhand von Fallbeispielen und Ihren Problemstellungen
  • Kommunikation in EigentümerInnen­- & Hausversammlungen
    • Die passende Kommunikationsstrategie für schwierige Gesprächssituationen
    • Richtiger Umgang am Telefon mit „Nervensägen” ­und emotionalen AnruferInnen vor bzw. nach einer  EigentümerInnen- oder Hausversammlung
    • Taktische Argumentationstechniken zur Umsetzung in die Praxis
    • Umgang mit Killerphrasen und deren Neutralisierung
    • Schwierige Situationen zum Vorteil Ihrer Hausverwaltung nutzen
    • Erfolgreiches Agieren in Konfliktsituationen mit MieterInnen und EigentümerInnen – besonders am Telefon
    • Interventionstechniken für die Moderation von EigentümerInnen- und Hausversammlungen


Methoden

  • Vortrag und fachliche Inputs
  • Bearbeiten von Fallbeispielen aus der täglichen Praxis der TeilnehmerInnen
  • HausverwalterInnen von 
    • privaten Hausverwaltungen | gemeinnützigen Bauvereinigungen 
  • Kommunen mit Wohnungsbesitz
  • Haus- und WohnungseigentümerInnen
Projektorganisation
 Gudrun Sochor,

Gudrun Sochor, MA

Seminarorganisation gu(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-17

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Nora Ceipek

Nora Ceipek

Program Manager nc(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-37

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

27.02.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
Nach oben