Menu Search
mask

Steirisches Baurecht und Bautechnik

Aktuelle Steiermärkische BautechnikVO | Neue europäische Klassifikationen | OIB-Richtlinien

Referenten: DI Robert Jansche , MPA
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Stmk. Baugesetz 1995 i. d. F.
    • Novellen im Stmk. Baugesetz 
  • Stmk. Mindestanforderungsverordnung
  • Stmk. Bautechnikverordnung
    • Begriffsbestimmungen
    • Zielorientierte Anforderungen
    • Nutzung der Sonnenenergie
    • Konkretisierung der technischen Anforderungen
    • Übergangsfristen
    • Abweichungsmöglichkeiten von den bautechnischen Bestimmungen
    • Stmk. Bauprodukte- und Marktüberwachungsgesetz 2011
  • Europäische Klassifikationen im Bereich
    • Brandverhalten von Baustoffen
    • Feuerwiderstandsklassen von Bauteilen
    • Kommissionsentscheidungen zum Thema Brennbarkeitsklassen
  • OIB-Richtlinien
    • Mechanische Festigkeit und Standsicherheit
    • Brandschutz
    • Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz
    • Nutzungssicherheit und Barrierefreiheit
    • Schallschutz
    • Energieeinsparung und Wärmeschutz
  • Besondere bautechnische Bestimmungen
    • Baulicher Zivilschutz
    • Abstellflächen und Garagen (Kfz- & Fahrrad- Abstellplätze)
    • Baumaßnahmen an Altbauten

Mit Verbindlicherklärung der OIB-Richtlinien 2015 zu Beginn des Jahres 2016 haben sich wesentliche Änderungen im S­teirischen Baurecht ergeben.


In die OIB-Richtlinie 2 – Brandschutz wurde das Thema Brennbarkeit (von Baustoffen, Bekleidungen usw.) direkt in das Regelwerk übernommen. Darüber hinaus widmet sich das Kapitel Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) genauen Regeln für die ­Verwendung und Verarbeitung aus brandschutztechnischer Sicht. Ebenso sind die Barrierefreiheit von Bauwerken sowie der anpassbare Wohnbau (25 %) nun wesentliche Bestandteile der Bautechniknovelle 2015. Die Verpflichtung bei ­Wohnbauten zur Warmwasserbereitung unter Verwendung thermischer Solar­anlagen oder anderer alternativer ­Energieträger ist ein weiterer Eckpfeiler. 


Zusätzlich erfolgt ein Überblick über die zusätzlichen bautechnischen Regelungen (Radabstellplätze, Kfz-Abstellpätze Güllelager, ­Notkaminregelung usw.), welche nicht durch die OIB-Richtlinien abgedeckt sind.


Das Seminar bietet einen ausführlichen Gesamtüberblick über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des ­Steier­märkischen Baugesetzes und gibt einen Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen im Baugesetz (Bautechnikverordnung, OIB-Richtlinien). 


Informieren Sie sich aus erster Hand über alle relevanten Neuerungen und profitieren Sie von den bisherigen Erfahrungen sowie von einem Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen im Baugesetz.

  • BaujuristInnen, Bausachverständige 
  • ArchitektInnen, ZivilingenieurInnen 
  • BaumeisterInnen 
  • Bauindustrie 
  • ProfessionistInnen
  • Gemeinnützige Wohnbaugesellschaften 
  • Sonstige Bauträger
  • Investoren
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Michaela Pelzelmayer

Michaela Pelzelmayer

Program Manager michaela.pelzelmayer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-54

Fax: +43 1 7138024-14

Hotel Europa Graz
Hotel Europa Graz
Europaplatz, Bahnhofgürtel 89
8020 Graz

Tel: +43 316 70 76

e-Mail: europa.graz@austria-trend.at

www:  Hotel Europa Graz

20.03.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
30 %
Ermäßigung bei Buchung ab dem 2. Teilnehmer für das Seminar Steirisches Baurecht und Bautechnik
Nach oben