Menu Search

20119 - Tagung Immobilienbewertung 2021

Ihr jährliches Wissens-Update & praxisrelevante Bewertungsthemen

Referenten: Bmstr. KommR Ing. Hubert Schöbinger / DI Harald Peham / Architekt Baumeister DI Roland Popp und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Jahrestagung

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 950,00 exkl. Ust (Frühbucherbonus von € 80,- bereits berücksichtigt)

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Bewirtschaftungskosten im Mietrecht
    • Betriebskosten, öffentliche Abgaben und besondere Aufwendungen in bzw. außerhalb der MRG-Vollanwendung
    • Problematische Vertragsgestaltungen im Mietrecht (intransparente BK-Vereinbarung außerhalb der MRG-Vollanwendung,
    • Überwälzung der Rücklage und von Erhaltungsaufwendungen)
    • Aufteilungsschlüssel
    • Vorschreibungs- und Abrechnungsmodalitäten
    • Behandlung von Beitragsschulden des Mieters gegenüber dem Vermieter
  • Mietzinsvorschreibungen und Umsatzsteuer
    • Mietzinsarten
      • mit Rückblick auf die historische Entwicklung
      • samt deren Wertsicherung
      • und umsatzsteuerrechtlichen Behandlung
  • Immobilienbewertung - jüngere abgabenrechtliche Judikatur
    • Steuerrechtliche Spezifika in der Immobilienbewertung
    • Aufteilung von Wertmaßstäben im Abgabenverfahren
    • Bestimmung der Bewertungsparameter
    • Verfahrensrechtliche Grundsätze
  • Angemessenheit von Betriebs- und Erhaltungskosten
    • Wohnbeitragsvorschreibung und Jahresabrechnung
    • Bewirtschaftungskosten und Reparaturrücklage
    • Kennzahlen und Erfahrungswerte
  • Verkehrs- und Marktwertermittlung von Denkmalschutzobjekten
    • Denkmaleigenschaft, öffentliches Erhaltungsinteresse und Unterschutzstellung
    • Mehr- und Minderausnutzung bei der Ermittlung des Bodenwertes
    • Denkmalschutz im Sachwertverfahren
    • Denkmalschutz im Ertragswertverfahren
    • Berücksichtigung steuerlicher Vorteile, Förderungen und Subventionen
  • Aktuelle Themen der Immobilienbewertung
    • Die ÖNORM B 1802-1 auf dem Prüfstand
    • Aktuelle Ergebnisse der neuen Online-Datenerhebung von Herstellungskosten des Hauptverbandes der Gerichtssachverständigen
    • Die Rolle des Bodenwertes in innerstädtischen Lagen
    • Vorgangsweise bei der Wertermittlung von Zinshäusern bei aktuell niedrigen Zinsen
    • Spezialfälle der Immobilienbewertung aus der gerichtlichen Praxis
  • Lagezuschlag vs. mietrechtliches Gründerzeitviertel – aktuelle Entwicklungen
    • Die Lagematrix der Vereinigung der Immobiliensachverständigen
    • Die Frage der (Über)durchschnittlichkeit der Lage im Gerichtsverfahren – was wird gemacht? Wie entscheiden die Gerichte?
    • OGH-Judikatur (u. a. Lagezuschlag Ermittlungsmethodik – Kauftransaktionen / wertloser Gebäudebestand; mietrechtliche Gründerzeitlage – Gebäudebestand vor 1870 / Zählweise / Ist ein Gegenbeweis noch möglich?)
    • Verkehrswertermittlung vs. Zinshausmarkt – Berücksichtigung (der Rechtsunsicherheiten) des Lagezuschlags?
  • Verhältnis vermietbarer Nutzungsfläche der Innenräume zur kostenrelevanten Brutto-Grundfläche des Gebäudes für ausgewählte Immobilienarten (Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Bürohäuser)
    • Flächenkennzahlen als Basis der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit und Effizienz von Gebäuden
    • Begriffsdefinition Nutzfläche, Nutzungsfläche in den jeweiligen Normen
    • Erläuterung der unverwendbaren Grundfläche innerhalb der Brutto-Grundfläche
    • Korrekte Erfassung von vertikalen Erschließungsflächen (Treppen und Aufzugsschächte)
    • Auswertung realisierter Objekte gemäß Publikation im Baukostenindex für Gebäude Neubau
    • Planungskennzahlen für ausgewählte Immobilien (Büro- und Verwaltungsgebäude, Ein-/Zweifamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser)
  • Bewertungsbeispiel
    • Nicht bewilligte bauliche Änderungen
    • Nicht bewilligte Änderungen im äußeren Erscheinungsbild
    • Einbeziehung einer Allgemeinfläche in die Wohnung
    • Einfluss einer Förderung lt. WWF in der Bewertung
    • Problematische Mietverträge - Berücksichtigung bei der Bewertung
    • Fehlen der Fertigstellungsanzeige bei Dachgeschoß-Wohnungen

Die Methoden in der Immobilienbewertung entwickeln sich stetig (weiter) und erfordern gerade deshalb ein regelmäßiges Wissens-Update von Seiten der bewertenden Personen. Nur wer über die aktuellsten Entwicklungen und Spezialthemen ausreichend informiert ist, kann sich bei der Verkehrswertermittlung auf der sicheren Seite wähnen. Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung und dem Spezialwissen unserer Experten und besprechen Sie im direkten Dialog Inhalte, die Sie aus Fachbüchern nicht herauslesen können.

Informieren Sie sich u. a. über den Veränderungsbedarf der ÖNORM B 1802-1, über die neue Online-Datenerhebung des Hauptverbandes der Gerichtssachverständigen bezüglich Herstellungskosten, über das Verhältnis von vermietbarer Nutzfläche von Innenräumen zur kostenrelevanten Brutto-Grundfläche eines Gebäudes, die Angemessenheit von Betriebs- & Erhaltungskosten, Bewirtschaftungskosten sowie über die aktuelle abgabenrechtliche Judikatur u. v. m. Erhalten Sie - kompakt an nur 2 Tagen - hilfreiche Tipps & Tricks zu allen praxisrelevanten Themen und tauschen Sie sich mit Ihren Branchenkollegen aus.


iZm: Hauptverband der allgem. beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Ö., Landesverband W, NÖ, Bgld. – 10 % Ermäßigung für Mitglieder aller Landesverbände des Hauptverbandes.

  • Sachverständige für Liegenschaftsbewertung
  • Immobilientreuhänder
  • Steuerberater
  • Rechtsanwälte
  • Notare
  • Angestellte von Banken und Versicherungen
Projektorganisation
 Franziska Dethloff

Franziska Dethloff

Seminarorganisation franziska.dethloff(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Susanne Jäckel

Susanne Jäckel

Program Manager susanne.jaeckel(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-22

Mobil: +43 699 115 047 51

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

13.10.2021 bis 14.10.2021 / 1.Tag: 09:00-18:00 Uhr / 2.Tag: 08:45-16:30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
für Mitglieder des Hauptverbandes der allgem. beeid. u. gerichtlich zert. Sachverständigen Österreichs
Nach oben