Menu Search
mask

Transportrecht in der Praxis

Grundlagen | aktuelle OGH-Judikatur | Praxisfragen & Fallbeispiele

Referenten: RA Mag. Maria Zehetbauer
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Rechtsgrundlagen 
    • Speditionsvertrag, Frachtvertrag, Lohnfuhrvertrag, Logistikvertrag
  • CMR – Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr
    • Anwendungsbereich und Haftungssystem
    • Grobes Verschulden gemäß Art. 29 CMR
    • Verjährungs- und Ausschlussfristen, Gerichtsstände
  • MÜ – Montrealer Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Luftverkehr
    • Anwendungsbereich und Haftungssystem
    • Grobes Verschulden im Anwendungsbereich des MÜ
    • Verjährungs- und Ausschlussfristen, Gerichtsstände
  • Transportversicherungen
    • Warentransportversicherung
    • CMR-Versicherung
    • Speditionsversicherung (SVS/RVS)
    • Andere Versicherungsarten
  • AÖSp – Allgem. Österreichische Spediteurbedingungen
  • Fallbeispiele anhand aktueller Rechtsprechung des OGH (bis inkl. OGH-Judikatur 2016)
    • Verpackungs-, Verlade- und Ladungssicherungsmängel
    • Haftungsfälle, grobes Verschulden
    • Verjährung, Verfristung von Ansprüchen
  • Praxisfragen anhand konkreter Fallbeispiele
    • Wie werden die AÖSp wirksam in den Vertrag einbezogen? 
    • Kann ich mich als Frachtführer immer auf eine Haftungsbeschränkung berufen?
    • Unter welchen Voraussetzungen haftet der Frachtführer gar nicht? 
    • Welche Pflichten hat mein Auftraggeber bei der Transportdurchführung?
    • Was ist unter einem groben Organisationsverschulden zu verstehen?
    • Was kann ich für eine schnelle Durchsetzung meiner Frachtansprüche tun?

Die Anwendung des Transportrechts wirft immer wieder zahlreiche Zweifelsfragen auf – fehlende oder verspätete Klärung geht häufig einher mit zusätz­lichem Kosten- und Zeitaufwand. 

Im Rahmen des Seminars erhalten Sie Antworten und Tipps aus erster Hand: Nach einer Einführung in die Grundlagen und wichtigsten Anwendungsbereiche des Transportrechts werden praxisrelevante Problemkreise und Fragen anhand von Fallbeispielen und aktueller höchstgerichtlicher ­Judikatur dargestellt.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf allfällige Haftungsrisiken, Rechte und Pflichten von Transporteuren, die ­Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen sowie auf die aktuelle OGH-Judikatur gelegt.

  • MitarbeiterInnen von Speditions-, Fracht-, Luftfahrt- und Logistikunternehmen
  • MitarbeiterInnen von Unternehmen, die mit Import- bzw. Exportaufgaben oder Vertriebsagenden betraut sind
  • MitarbeiterInnen von Versicherungsunternehmen / VersicherungsmaklerInnen
  • RechtsanwältInnen | SteuerberaterInnen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Renate Kammerhofer

Mag. Renate Kammerhofer

Program Manager renate.kammerhofer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-35

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

09.10.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
10 %
Ermäßigung für 1 Person bei gemeinsamer Buchung der Seminare Transportrecht in der Praxis & Transportversicherung
Nach oben