Menu Search
mask

Umweltmanagementsysteme - ISO 14001 Überblick & Revision 2015

Möglichkeiten, Kosten-Nutzen und strategischer Mehrwert

Referenten: DI Jürgen Birgfellner , MSc, BSc
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 450,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Anforderungen an Umweltmanagementsysteme (EMAS III, ISO 14000 ff.)
  • Aktuelle Normenrevision ISO 14001 und deren Auswirkung auf bestehende Managementsysteme
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung – Einführung eines Umweltmanagementsystems
  • Umweltauswirkungen
  • Umweltpolitik
  • Formulierung von Umweltzielen, -Programmen und -maßnahmen
  • Umweltrecht – Rechte und Pflichten des/der Umweltmanagement-Beauftragten
  • Interne und externe Umwelt-Audits
  • Weiterentwicklung zum integrierten Managementsystem (IMS)

In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten Überblick über die Möglichkeiten und das Kosten-Nutzen-Verhältnis eines Umweltmanagementsystems. Es wird vor allem aufgezeigt, wo die wesentlichen Stärken eines Umweltmanagementsystems liegen, wie z. B. Naturschutz, nachhaltige Unternehmensentwicklung, Kosteneinsparungen, Marketingwert, Mitarbeiter­identifikation u. v. m.

Für Führungskräfte: Der Tageskurs ist eine ausgezeichnete Grundlage für strategische Unternehmensplanung. Es wird ­aufgezeigt, wie man ein Umweltmanagementsystem in bestehende Managementsysteme (Qualität, Arbeitssicherheit etc.) integrieren kann und welcher Zusatznutzen bzw. -aufwand dahintersteht – mit einem kurzen Überblick über ­Schnittstellen zu relevanten ­Rechtsmaterien, wie z. B. Energieeffizienzgesetz, Abfallwirtschaftsgesetz etc.

Für QualitätsmanagerInnen bzw. -beauftragte: Das Seminar gibt Auskunft über die Schnittstellen von Umwelt- und Qualitäts­management und über die potenziellen Synergieeffekte bei der Integration der Managementsysteme. Im ­Speziellen sollen auch die wesentlichen Auswirkungen der aktuellen Normrevisionen der ISO 9001 und ISO 14001 auf die Integration von Managementsystemen sowie deren Potenziale vorgestellt werden.

Für Beauftragte aus dem Umweltmanagement (Abfall-, Gift-, Gefahrengut-Beauftragte): Sie erhalten einen Überblick über die Integrationsschnittstellen und den Aufwand bezüglich der Einführung eines UMS (eher als gering einzuschätzen, da bereits relevante Vorarbeiten von den Beauftragten erledigt wurden, wie Dokumentation, Rechtssicherheit einhalten etc.) sowie einen ­Überblick über Schnittstellen zu relevanten Rechtsmaterien, wie z. B. Abfallwirtschaftsgesetz, REACH-Verordnung etc.

Ziel: Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über die Anforderungen an ein modernes, den aktuellen Regelwerken ­entsprechendes Umweltmanagementsystem. Vor allem auf die aktuelle Revision der ISO 14001:2015 wird ein spezieller Fokus gelegt und die damit einhergehende Vereinfachung der Integration von bestehenden Managementsystemen wird diskutiert.

  • Branchenunabhängige Führungskräfte
  • QualitätsmanagerInnen und -beauftragte
  • Beauftragte aus dem Bereich Umwelt
  • Abfall-, Gift- und Gefahrengutbeauftragte
  • Interessierte Personen, die mehr über Umweltmanagement wissen wollen
Projektorganisation
 Ingrid Säckl

Ingrid Säckl

Seminarorganisation si(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-58

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Renate Kammerhofer

Mag. Renate Kammerhofer

Program Manager renate.kammerhofer(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-35

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

20.03.2019 / von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
450 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
360 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
410 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
Nach oben