Menu Search
mask

US-GAAP vs. UGB

2-tägiger Praxisworkshop

Referenten: WP/StB Mag. Alexandra Rester , CPA
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 920,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Conceptual Framework
    • Begriffsbestimmungen
    • Rahmenbedingungen
    • FASB, AICPA, SEC, PCAOB
  • Financial Statements
    • Aufbau und Inhalt eines US-Jahresabschlusses
    • Gliederung von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung
    • Cashflow
    • Eigenkapitalüberleitung
    • Comprehensive Income Statement
    • Anhang
  • Vorräte
    • Ansatz und Bewertung
  • Fertigungsaufträge
    • Percentage of Completion Method (PoC)
  • Anlagevermögen
    • Sachanlagevermögen
    • Immaterielle Vermögensgegenstände
    • Impairmentbestimmungen für lfr. Vermögenswerte
    • Leasing
  • Accounting for Contingencies
    • Rückstellungen
    • Haftungen, Eventualverbindlichkeiten
    • Anhangangaben
  • Employers’ Accounting for Pensions
    • Rückstellungen für Pensionen
    • Rückstellungen für Abfertigungen
  • Restrukturierungsrückstellungen
  • Revenue Recognition (komprimiert)
  • Accounting for Income Taxes
    • Konzept
    • Anhangangaben

Die internationalen Rechnungslegungsnormen (IFRS/IAS und US-GAAP) haben bereits eine große Bedeutung in der ­österreichischen Rechnungslegung. „United States Generally Accepted Accounting Principles” (US-GAAP), deutsch ­„Allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze der Vereinigten Staaten”, ist die allgemeine Bezeichnung für die US-amerikanischen ­Vorschriften der Rechnungslegung, die die Buchführung sowie den Jahresabschluss der Unternehmen regeln.

Vor allem Tochtergesellschaften von US-Firmen sind verpflichtet, US-GAAP anzuwenden.

Im Rahmen des 2-tägigen Kompakt-Seminars erhalten Sie einen umfassenden Überblick über US-GAAP. Anhand von ­Beispielen wird die Umsetzung in die Praxis besprochen und geübt.
Dabei wird auf die grundlegende Konzeption der ­US-GAAP im Vergleich zum österreichischen UGB eingegangen; ­außerdem werden die erweiterten Berichtspflichten für die SEC und die Bestimmungen des PCAOB erläutert.

Es werden Unterschiede zur österreichischen Rechtslage herausgearbeitet und die wichtigsten Rechnungslegungs­vorschriften in Bezug auf den Jahresabschluss im Detail besprochen.

Ziel ist es, ein ausgeprägtes Wissen und Verständnis für das Zahlenwerk – von der Basis an – zu vermitteln. Eine ausgewiesene Expertin aus der unmittelbaren Praxis macht Sie anhand zahlreicher Fallbeispiele mit den Instrumenten der US-GAAP ­vertraut.

  • MitarbeiterInnen aus den Bereichen
    • Finanz- und Rechnungswesen
    • Konzernrechnungswesen
    • Controlling | Investors Relations
  • WirtschaftstreuhänderInnen, SteuerberaterInnen
Projektorganisation
 Christine Walser

Christine Walser

Seminarorganisation cw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-26

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-74

Mobil: +43 664 88360130

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

23.10.2019 bis 24.10.2019 / von 8.30 bis 18.00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben