Menu Search
mask

Verbraucherkreditrecht

VerbraucherkreditG, Hypothekar- & ImmobilienkreditG und Datenschutz

Referenten: Hon.-Prof. Dr. Wilma Dehn / RA Mag. Dr. Gregor Schett , LL.M. / MR MMag. Dr. Waltraut Kotschy
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 480,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Darlehensrecht im ABGB
    • Darlehensvertrag vs. Kreditvertrag
    • Ordentliche und außerordentliche Kündigung
    • Vorzeitige Rückzahlung
    • Leistungsverweigerungsrecht
    • Wertveränderungen
    • Entgelt und Zinsen
  • Das VerbraucherkreditG und das Hypothekar- und ImmobilienkreditG
    • Der weite Anwendungsbereich des VKrG und des HIKrG
      • Kreditverträge, Überziehungsmöglichkeiten, Überschreitungen, Zahlungsaufschübe, Abzahlungsgeschäfte, Finanzierungsleasing, Hypothekarkredit- oder Immobilienkreditvertrag etc.
    • Informationspflichten
      • Werbung
      • Vorvertragliche Informationspflichten und „angemessene Erklärung” für VerbraucherInnen
      • Informationspflichten im laufenden Vertrag
    • Kreditwürdigkeitsprüfung
    • Inhalt von Angeboten, Form und zwingender Inhalt des Vertrages
    • Rücktrittsrecht der VerbraucherInnen
    • „Verbundene Kreditverträge“
      • Beziehung zwischen Kredit- und Warenlieferungs- oder Dienstleistungsvertrag
      • Wirkung eines Rücktritts auf den jeweils anderen Vertrag
      • Einwendungsdurchgriff
    • Kündigungsmöglichkeiten
    • Vorzeitige Rückzahlung und Vorfälligkeitsentschädigung
    • Besonderheiten bei Überziehungsmöglichkeiten, Überschreitungen, Zahlungsaufschüben und Finanzierungsleasing
    • Sonderregeln des HIKrG
      • Standards für Beratungsdienstleistungen
      • Wohlverhaltensregeln
      • Kopplungs- und Bündelungsgeschäfte
    • Sanktionen
  • Aktuelle Judikatur
    • Fremdwährungskredite
    • Mindestzinssatz bei Verbraucher- und Unternehmerkrediten
    • Negativzinsen
    • Entgelte
  • Datenschutz
    • Die neue Rechtslage unter der Datenschutz-GrundVO
    • Datenschutzrechtliche Fragen zur Kreditwürdigkeitsprüfung mit Hilfe von Bonitätsdatenbanken
      • Datenschutzrechtliche Aspekte des Verbraucherkreditgesetzes
      • Künftige Rechtsgrundlagen für die gemeinsame Führung von Bonitätsdatenbanken
      • Künftige Pflichten für die Verantwortlichen
      • Risikofolgenabschätzung für Bonitätsdatenbanken

Die Gewährung von Krediten an VerbraucherInnen ist durch das Verbraucherkreditgesetz (VKrG) und durch das Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz (HIKrG) geregelt; überdies sind auch die Regelungen des ABGB und des KSchG maßgeblich.

Das Seminar informiert Sie im Detail über die Rechtsgrundlagen, über die Unterschiede zwischen dem VKrG und dem HIKrG, über die Judikatur sowie über datenschutzrechtliche Fragen bei der Bonitätsprüfung; dabei wird u. a. das praktische ­Vorgehen bei der Kreditvergabe dargestellt und Tipps für die Vertragsgestaltung gegeben. Auch die Judikatur zu Sonderthemen wie Fremdwährungskredite, Mindestzinssatz und Negativzinsen wird behandelt.

  • Kreditinstitute | Kreditvermittler | Verbraucherschutzverbände
  • Unternehmen, die für den Kauf ihrer Waren und Dienstleistungen Finanzierungen anbieten
  • Drittfinanzierer (Kreditgeber bei verbundenen Verträgen über Waren und Dienstleistungen)
  • RechtsanwältInnen, RichterInnen | SteuerberaterInnen und WirtschaftsprüferInnen

Beachten Sie den weiten Anwendungsbereich des ­Verbraucherkreditgesetzes auf entgeltliche Finanzierungs­hilfen, Stundungen, Ratengeschäfte, Finanzierungsleasing etc.!

Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

12.12.2018 / von 9.15 bis 16.45 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben