Menu Search

10406 - Verrechnungspreisgestaltung in der Praxis

Häufig auftretende Fragen im Dokumentationsprojekt

Referenten: Mag. Harald Pölzl / WP/StB MMag. Dr. Andrea Lahodny
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 510,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Rechtsgrundlagen
    • Österreichische Verrechnungspreisrichtlinien 2010
    • OECD-Guidelines 2010
    • Innerstaatliche und internationale Rechtsgrundlagen
    • Änderungen durch BEPS – Actions 8-10 und 13
  • Dokumentationspflichten
    • Verrechnungspreisdokumentationsgesetz
    • Master File und Local File
    • Country by Country-Report
    • Sonderfragen im Dokumentationsprozess:
      • Welche Unterlagen sind für Konzernumlagen erforderlich?
      • Datenbankstudien – worauf ist zu achten?
  • Funktions- und Risikoanalyse
    • Produktion, Vertrieb, Dienstleistungen
    • Entrepreneur-Konzept
    • Wertschöpfungsanalyse
  • Verrechnungspreismethoden
    • Warenlieferungen, Dienstleistungen, Zinsen, Lizenzen
    • Nachträgliche Preisanpassungen im Vertrieb
    • Konzernumlagen – mit/ohne Gewinnaufschlag
    • Darlehen und stand alone rating
  • Spezifische Geschäftsvorfälle
    • Marketingkonzepte
    • Verrechenbarkeit des Markennamens
    • Low-Value-Adding Services
  • Funktionsverlagerung in Konzernen
    • Vertriebs- und Produktionsverlagerung
    • Umstrukturierung Vertrieb in Theorie und Praxis
    • Vertreterbetriebsstätte
  • Steuerliche Konsequenzen der Nichtanerkennung von Verrechnungspreisen
    • Primärberichtigung und Gegenberichtigung
    • Verfahren zur Vermeidung der Doppelbesteuerung
    • Verständigungs- u. Schiedsverfahren
  • EU-Besteuerungsstreitbeilegungsgesetz
    • Advance Ruling in Österreich (§ 118 BAO)
    • Horizontal Monitoring wird zur begleitenden Kontrolle
    • Partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Beratung und Finanzverwaltung
  • Procedere beim Ruling aus Beratersicht
  • Theorie und Praxis anhand von Fallbeispielen aus Beratersicht und Sichtweise der Betriebsprüfung
    • Gewinnzuteilung bei Betriebsstätten
    • Wer ist nun der Strategieträger und wer bekommt den Residualgewinn?
  • Tipps für die erfolgreiche Abwicklung eines Verrechnungsprojektes


Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.

Vermeiden Sie unliebsame Überraschungen. Aus Sicht von Finanz und Beratung werden aktuelle Beispiele der Verrechnungspreisgestaltung im Detail erläutert und Stolperfallen aufgezeigt. Erfahren Sie auch, wie Sie effizient und prüfungssicher dokumentieren. Mit unserem Seminar bleiben Sie up to date und schaffen die Basis für die optimale Verrechnungspreisgestaltung.


Unsere Partner: 

LexisNexis
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
  • Rechtsanwälte
  • Leiter und Mitarbeiter aus dem Finanz-, Steuer- und Rechnungswesen
  • Controller
  • M&A-Experten
Projektorganisation
 Nora Gstir

Nora Gstir

Seminarorganisation nora.gstir(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-29

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
Mag. Martina Lehner

Mag. Martina Lehner

Program Manager martina.lehner(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-74

Mobil: +43 664 883 601 30

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

11.11.2021 / 09:00-17:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben