Menu Search
mask

21269 - Vom WGG zum WEG - Nachträgliche Übertragung ins Wohnungseigentum

Optionswohnungen - unter Berücksichtigung der WGG-Novelle 2016

Referenten: Mag. Markus Reithofer , MSc, MRICS, CIS ImmoZert, CIPS / Mag. Susanne Bock , LL.M.
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 360,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Voraussetzungen für eine nachträgliche Übertragung
    • Wann kann eine Wohnung nachträglich ins Eigentum übertragen werden (§15b WGG)?
  • Freiwilliges Angebot oder gesetzlicher Anspruch?
    • Wann hat der Mieter einen Anspruch auf nachträgliche Übertragung ins Eigentum (§ 15c WGG)?
  • Liegenschaftsbewertung und Kaufpreisfindung
    • Wie erfolgt die Bewertung der Liegenschaft/der Wohnungen? 
    • Wie wird der Kaufpreis festgesetzt (§23 WGG)?
    • Welche Beträge werden angerechnet? 
    • Einwendungen gegen den Kaufpreis wegen offenbarer Unangemessenheit?
  • Ablauf der Übertragung der Wohnung ins Eigentum unter Berücksichtigung der Wohnbauförderung
    • Vom Anbot/Antrag bis zum grundbücherlichen Eigentum – Übertragung des Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrags in die Rücklage oder Zahlungsminderung (§ 14d (5) WGG)
  • Spekulationsfrist gemäß § 15g WGG für die Dauer von 15 Jahren ab Abschluss des Kaufvertrages
    • Vorkaufsrecht und Nachzahlung des Differenzbetrags
  • Vermietung einer nachträglich erworbenen Wohnung und der WE-Objekte der gemeinnützigen Bauvereinigung
    • Welcher Mietzins darf verrechnet werden? (NEU: § 15h WGG) | Aufteilungsschlüssel?
    • Zusammenspiel von WGG und WEG
  • Überblick über die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der nachträglichen Übertragung von sogenannten ­„Optionswohnungen”
  • Berücksichtigung der WGG-Novellen 2016 und 2019
  • Information durch eine ausgewiesene Expertin und einen ausgewiesenen Experten über den aktuellen Stand der ­gesetzlichen Regelung
  • Vermeiden Sie weitreichende Fehler!
  • Mitarbeiter in gemeinnützigen Bauvereinigungen / Hausverwalter
  • Rechtsanwälte / Notare
  • Mitarbeiter von Mietern- und Konsumenten­beratungs­organisationen
  • Mitarbeiter der Immobilienabteilungen von Banken, Versicherungen und Behörden
  • Investoren und deren Berater 
  • Sonstige Interessierte
Projektorganisation
 Franziska Dethloff

Franziska Dethloff

Seminarorganisation franziska.dethloff(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-27

Fax: +43 1 713 80 24-14

Konzeption
 Nora Ceipek

Nora Ceipek

Program Manager nora.ceipek(at)ars.at

Tel: +43 1 713 80 24-37

Mobil: +43 664 887 305 20

Fax: +43 1 713 80 24-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

10.02.2021 / 09:00-13:00 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
315 €
Gebühr ab der/dem 3. TeilnehmerIn eines Unternehmens
330 €
Gebühr für die/den 2. TeilnehmerIn eines Unternehmens
360 €
Gebühr für die/den 1. TeilnehmerIn eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben