Menu Search
mask

Zahlungsverkehr aktuell

PSD2 und die EBA-Mandate, SEPA, PAD & VZKG

Referenten: Dr. Karolina Payer , LL.M. / Dr. Valeska Grond-Szucsich , LL.M. / Mag. Katharina Quehenberger , MLS und weitere ExpertInnen
Veranstaltungsform: Fachseminar

zu den Details
Preis pro Teilnehmer € 470,00 exkl. Ust

Optionale Frühbucher-/Aktionsinfos: Ermäßigungen sind nicht addierbar. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.

  • Daten, Zahlen, Fakten
    • PSD2 | ZaDiG 2018
    • EBA GL und RTS
    • NIS-RL
  • Anpassung der Zahlungsverkehrssysteme
    • Sicherheitsvorfälle
    • Umgang mit sensiblen Daten
    • Geschäftsfortführung im Krisenfall
  • Operationelle und Sicherheitsrelevante Risiken
    • Meldungen an die FMA
  • ZaDiG 2018
    • Die wichtigsten Neuerungen gegenüber der bisherigen Rechtslage
    • ZaDiG 2018 und Allgemeine Geschäftsbedingungen 
  • ZaDiG 2018 und Datenschutz 
  • Dritte Zahlungsdienstleister
    • Zahlungsauslösedienste
    • Kontoinformationsdienste
    • Autorisierung von Transaktionen
    • Reklamation nicht autorisierter Transaktionen
    • Datenschutz
  • Strong Customer Authentication / Starke Kundenauthentifizierung („SCA“)
    • Was versteht man unter starker Kundenauthentifizierung?
    • Welche technischen Details verlangt der Gesetzgeber?
    • Wann ist die starke Kundenauthentifizierung vorgeschrieben?
    • Welche Ausnahmen gibt es?
    • Welche Folgen hat es, wenn ein Zahlungsdienstleister Ausnahme(n) nutzt?
  • Das SEPA Projekt
    • SEPA als Basis für Weiterentwicklung
    • Neuigkeiten aus den EPC Rulebooks
  • Änderung der Zahlungsverkehrslandschaft
    • Einführung von Instant Überweisungen
    • EBA Mandate in der PSD2
    • Access to Account
  • Zahlungsverkehr im Web
  • EU-rechtliche Vorgaben
    • Wachsende Bedeutung des Verbraucherschutzes im Bankaufsichtsrecht
    • Europäische Rechtslenkung
    • Inhalte der Zahlungskontenrichtlinie (PAD)
  • EBA-Standards
    • Kompetenzen der EBA | EBA-Mandate in der PAD
    • Unmittelbar anwendbare EBA-Standards bereits in Kraft
  • VZKG
    • Nationale Umsetzung der PAD im VZKG
    • FMA-Verordnungen nach VZKG (VERA-V inkl. aktueller Auswertungen der Meldungen und neue VZKDV)
    • Neuerungen und Ausblick

Die SEPA Verordnung (SEPA-VO) wird nicht nur seit längerem in der EU gelebt, die Zahlungskontenrichtlinie (PAD) wurde bereits  ­national im Verbraucherzahlungskontogesetz (VZKG) umgesetzt, neue EBA-Standards und Verordnungen der FMA sind in Kraft. Auch die Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) wurde mit 1.6.2018 im ZaDiG neu umgesetzt. Die Entwicklungen auf dem ­europäischen Markt bringen stets zahlreiche ­Änderungen im Bereich des Zahlungsverkehrs mit sich. Zahlreiche EBA-Rechtsakte überschwemmen den nationalen Anwendungs­bereich.

Das Seminar bietet einen umfassenden Überblick über die neuen europäischen und nationalen Regelungen und deren ­Auswirkungen sowie die ersten Erfahrungen aus der Praxisanwendung. Die brandneuen Regelwerke werden dargestellt und anhand praktischer Beispiele anschaulich erläutert. Dieses Seminar verschafft Ihnen kompetent und kompakt das notwendige Wissen zum Zahlungsverkehr.  

  • Banken | GeschäftsleiterInnen | VKI | AK
  • RechtsanwältInnen | UnternehmensberaterInnen 
  • WirtschaftsprüferInnen | SteuerberaterInnen
  • InteressentInnen an einer Konzession
Projektorganisation
 Nora Prochaska

Nora Prochaska

Seminarorganisation pn(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-29

Fax: +43 1 7138024-14

Konzeption
 Daniela Wastl,

Daniela Wastl, MA

Program Manager dw(at)ars.at

Tel: +43 1 7138024-72

Fax: +43 1 7138024-14

ARS Seminarzentrum
ARS Seminarzentrum
Schallautzerstraße 2-4
1010 Wien

Tel: +43 1 713 80 24

e-Mail: office@ars.at

03.04.2019 / von 9.00 bis 16.30 Uhr
Ermäßigungen & Teilnehmerstaffel
12 %
(per TN) ab 5 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
10 %
(per TN) ab 3 TeilnehmerInnen eines Unternehmens
20 %
Ermäßigung für RA-KonzipientInnen, WT-BerufsanwärterInnen, NO-Kandidatinnen
Nach oben